Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 533 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
michele430 Offline



Beiträge: 19

13.11.2012 21:26
Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Liebe Fachleute!

Wie lange dauert denn der Aus- und Einbau einer kompletten Hinterachse? Alpine, S V (wird aber wohl kein großer Unterschied bei den einzelnen Modellen sein? Mein Mechaniker stellt wieder ein hübsche Anzahl von Arbeitsstunden in Rechnung, die ich ihm nicht glauben kann. Vielleicht habt ihr ja Erfahrung damit?

liebe Grüße
Michael

rootesjunkie Offline

CM


Beiträge: 420

14.11.2012 08:07
#2 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Hallo Michael,

also ich habe gerade in dem originalen "Man hour schedule" für den Alpine S5 nachgeschaut.
Ein kompletter Austausch der Achse wird dort mit 2 Stunden und 40 Minuten angegeben. Hinzu kommen Bremsen entlüften und ggf. einstellen.

Grüße
Thomas


B382100315 LRX FE
www.rootesgarage.com

Thomas ( Gast )
Beiträge:

14.11.2012 11:52
#3 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Hallo,

ich denke wenn Du die Aktion selbst durchführen würdest noch einige Stunden, Tage mehr drauf gehen würden! Ob dann auch alles seine Richtigkeit hat lasse ich mal dahin gestellt.

Der arme Mechaniker, der jetzt die 2Std. 40 min. unter die Nase gehalten bekommt tut mir leid!

Gruß
Thomas

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

14.11.2012 13:46
#4 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

...also, aus Erfahrung weiß ich das es schon etwas länger dauert als die 2 Std.
und ein paar gedrückte. Das gilt wohl eher für den erfahrenen Rootes Mechaniker
der sich bestens am Fahrzeug auskennt.

Realistisch würde ich - ich gehe jetzt von meinem Ein / Ausbau aus - von einem
Zeitaufwand um die 7 - 8 Stunden ausgehen.

Dann stellt sich natürlich auch noch die Frage, wie es mit dem gesamten Bremsmimik
aussieht, die ja auch noch an die neue Achse verfrachtet werden muss ?

Letztentlich solltest Du Dein Fahrzeug in die Werkstatt geben mit denen Du schon gute
Erfahrungen gesammelt hast. Ich pers. zahle lieber ein paar €uro mehr und erhalte eine
gute Arbeit die ich bei Bedarf auch reklamieren kann.

Grüße

Thomas

Thomas ( Gast )
Beiträge:

14.11.2012 14:11
#5 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Hallo Namenskollege,

das hört sich schonmal nicht schlecht an, in dieser Größenordnung sehe ich das auch. Nun was wir nicht berücksichtigt haben ist der Zustand der ein zu bauenden Hinterachse, es entzieht sich der Kenntnis ob diese auch Einbaufertig in dem Sinne ist, mechanisch und optisch? Der Teufel steckt oft im Detail, da gehen die Stunden weg wie warme Semmel.

Fragen über Fragen und unterschiedliche Meinungen, jedoch führen alle Wege zum Ziel!

Gruß
Thomas

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

14.11.2012 15:01
#6 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

.. na, dann tummeln sich ja hier mehrerer Thomasese im Forum.

Meine Achse war einbaufertig, lackiert, mit allen notwendigen Teilen bestückt, alle Gewinde
freigängig etc...und musste nur noch verschraubt werden. Da ich nunmal ein kleinerer
bis mittlerer Pedant bin, dauert es bei mir auch mal etwas länger bis ich zufrieden bin.

Der Ausbau hatte sich weniger gut angelassen, da , wie sollte es bei solch einem alten Fahrzeug
auch anders sein, einige Schrauben vermurkst waren.

So ging eben die Zeit im Flug vorbei.


bis dann und gutes Gelingen


Thomas

michele430 Offline



Beiträge: 19

14.11.2012 21:22
#7 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Danke Thomasse und ihr anderen Kenner,

das hilft mir schon weiter. An 2 Stunden 40 hätte ich ohnehin nie gedacht. Die in Rechnung gestellten Stunden scheinen jetzt plausibler.

Das Diff hat sich zu Saisonbeginn verabschiedet und der ganze Reparaturprozess hat bis in den November gedauert. Na ja, vielleicht wird die nächste Saison wieder fahraktiver!

Grüße
Michael

rootesjunkie Offline

CM


Beiträge: 420

15.11.2012 09:43
#8 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Die 2h40min waren auch sicher mit dem ROOTES Le Mans Boxenstopp Mechaniker Team gemessen worden.
Ich würde wie Thomas2 schon geschrieben hat erst einmal die Garage drumrum bauen


B382100315 LRX FE
www.rootesgarage.com

Thomas ( Gast )
Beiträge:

15.11.2012 11:08
#9 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Warum hat es solange gedauert, lag es an fehlenden Ersatzteilen .....
Hat Dein Wagen die ganze Zeit bei Deinem Mechaniker gestanden?
Dies könnte auch ein teuerer Spaß werden, denn rein rechtlich sind 10 Euro Standmiete pro Tag vertretbar!

Da hoffe ich jetzt mal das der neuen Saison nichts im Wege steht und wünsche Dir allzeit gute Fahrt.

Gruß
Thomas

Präsident Offline

CM


Beiträge: 813

17.11.2012 19:18
#10 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Es wundert mich das sich Bernd nicht gemeldet hat. Aus Erfahrung zu zweit - Achse raus Diff wechseln und wieder reinbauen - 8 Std. Nur komplette Achse wechseln 3 Std. Allerdings sollte man dann schon mit dem Auto mal beschäftigt haben.

michele430 Offline



Beiträge: 19

18.11.2012 06:45
#11 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Hallo Thomas!

Das Diff hat sich Ende Juni verabschiedet. Danach waren die Ersatzteillieferanten und die Mechaniker nacheinander auf Urlaub. Schon war es Mitte August. Dann hat die erste Ersatzteillieferung nicht gepasst (rootes-junkie rätselt glaube ich heute noch, was für ein Diff in meiner Alpine verbaut war). Somit kam eine komplette Achse nach Wien, was natürlich auch nicht von heute auf morgen passiert. Der Rest ist normales Warten auf Fertigstellung. Standmiete hat der Mechaniker nicht verrechnet.

Gestern bin ich bei 5° Außentemparatur und Sonnenschein offen durch den herbstlichen Wienerwald gedüst. Was ich im Sommer versäumt habe, muss ich eben in der kalten Jahreszeit nachholen!

lg
michele430

Thomas ( Gast )
Beiträge:

18.11.2012 11:27
#12 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Hallo Michael,

bei 5°, das war bestimmt ein neues Erlebnis für Deine Alpine, mal einen Ausritt zu machen und dabei nicht ins schwitzen zu kommen. Wie heißt es so schön .... Das Pferd soll schwitzen und nicht der Reiter, gut diesmal war es bestimmt umgekehrt, hast die Flöhe im Diff husten hören, ja das strengt an und treibt einem die Schweißperlen auf die Stirn ... Ist ja Alles gut gegangen, jetzt habt ihr die Stallruhe auch verdient!

Gruß
Thomas der xxx?

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.176

18.11.2012 21:58
#13 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

War ja schon alles gesagt. Klingt als ob die Achse mittlerweile drin ist. Das Thema Achsen ist eine mittlere Odysee speziell wenn man serienuebergreifend Teile wechseln will - richtig Ferdi ? Passt fast nix zueinander...

Ferdi Offline

CM


Beiträge: 327

19.11.2012 10:42
#14 RE: Hinterachse aus- und einbauen? Antworten

Oh ja, da kann ich ein Lied von singen ! Diese Odysee habe ich gerade hinter mir.

Habe mir mit Andreas vorgenommen einen Journalbericht dazu zu machen.

Aber bei einem Serienübergreifenden Umbau (auch Motor) tauchen noch eine ganze Menge Problemchen auf, z.B. Ölpumpenantrieb, Kühlsystem, Drehzahmesserantieb, Gasgestänge usw.

Doch so langsam wird es was. Warte gerade auf meinen Kühler welcher ein neues Netz bekommt. Hier schon mal herzlichen Dank an alle beteiligten Ratgeber und Teilelieferanten, speziell

Andreas, Thomas G. und Berd. Ohne Euch wären wir verzeifelt.

Gruß
Ferdi

FW

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz