Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 198 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
harry Offline

CM

Beiträge: 9

10.06.2009 09:58
Lenkung bei Alpine II einstellen Antworten

Hallo , habe Problem mit der Lenkung an meinem Alpine Serie II.
Die Lenkeinschläge sind unterschiedlich. Das hat der TüV bemängelt.
Wie kann ich die Lenkeinschläge anpassen, bzw. einstellen.
Habe alles losgenommen, Lenkhebel, Spurstangen usw. , komme aber nicht weiter !

Für die Antworten, schon mal Danke!

Gruß Harry

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.163

10.06.2009 11:02
#2 RE: Lenkung bei Alpine II einstellen Antworten

Erstaunlich was Dein TÜV so alles feststellt. Hat bei mir noch nie einer geprüft . Egal würde mal folgendes prüfen:

Sitzt der Lenkhebel (d.h. der Hebel der unter dem Lenkgetriebe auf der Verzahnung sitzt)richtig ? Soweit ich mich erinnere kann er in 90°Schritten verdreht montiert werden. Vielleicht ist hier mal ein Montagefehler passiert . Würde also mal den Deckel des Lenkgetriebes abmontieren und dann die Lenkschnecke bzw. den Läufer auf Mittelstellung bringen. Der Lenkhebel sollte dann auch auf Mittelstellung ,d.h. mit gleichmäßiger Wegstrecke in beide Einschlagrichtungen stehen. Wenn ich mich richtig erinnere ungefähr senkrecht zur Spritzwand.

Die Lenkhebel und Spurstangen sollten keine Rolle spielen. Sie übersetzen nur die Bewegung gleichförmig auf die Räder.

Andersherum könntest Du auch mal testen ob die gerade gestellten Räder in eine Mittelstellung der Schnecke resultieren...



Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.020

20.06.2009 18:37
#3 RE: Lenkung bei Alpine II einstellen Antworten

Bin mir ganz sicher, daß bei einer korrekten Spureinstellung mit beidseitigem
Lösen der Spurstangen und einer feststellung des Lenkrades in der genauen Mittelstellung
der Lenkeinschlag zu beiden Seiten wieder identisch ist.

Harry hat bei mir erwähnt, daß die eine Spurstange ca. 3 cm. kürzer ist als die andere.

Für mich ein Indiz, daß der Lenkhebel und das Lenkrad nicht auf die Mittelstellung
ausgerichtet wurde. Sollte der Lenhebel um 90° versetzt sein, funktioniert absolut
gar nix mehr, da der Verfahrweg der Lenkung nicht mal 90° beträgt und somit der Hebel
in Stellung "mittig" schon einseitig am Anschlag ist.

Also: Werstatthandbuch raus, genau danach verfahren und schon klappt es auch mit dem
Nachbar.

Da ich immer gerne noch was dazu lerne, lass mich mal wissen, ob und wie das ganze gelöst
wurde.

Bis dann

Thomas

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.020

27.07.2009 09:32
#4 RE: Lenkung bei Alpine II einstellen Antworten

Ja, was war es denn jetzt mit der verstellten Lenkung ??

Eine kleine Info wäre nicht schlecht. Man lernt ja nie aus.

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz