Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 331 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
bernd Offline

CM


Beiträge: 3.175

23.08.2009 23:51
Tiger Kühlung Antworten

Hier ein interessanter Artikel zum Thema Tiger Kühlung. Zeigt mal wieder das die ganzen "Gimmicks" wie z.B. High Flow water pumps, etc. nix bringen...

http://www.teae.org/cooling/cooling_article.html

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

24.08.2009 15:53
#2 RE: Tiger Kühlung Antworten

Na, das ist doch mal eine ausführliche Aufarbeitung des Themas. Super!

Gruß
Hans

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.175

24.08.2009 17:00
#3 RE: Tiger Kühlung Antworten

Genau. Zum erstenmal haben sich dort einige Cracks der Tigerscene ernsthaft versucht dem Thema anzunähern mit teilweise erstaunlichen Ergebnissen. Was sie allerdings aus meiner Sicht nicht genügend strapaziert haben ist die Notwendigkeit, daß das System auch wirklich dicht ist. Habe an beiden meiner Tiger leichte Undichtigkeiten am Ausgleichsbehälter festgestellt. Denke muß beide mal beim Kühlerbauer nachlöten bzw. auf 100%ige Dichtigkeit prüfen lassen...

hb289 Offline

CM


Beiträge: 762

25.08.2009 14:44
#4 RE: Tiger Kühlung Antworten

Das Problem kenne ich auch. Habe dann alles nachlöten und anschließend neu lackieren lassen.
Hat dann bis zur ersten Ausfahrt gehalten. Jetzt sprüht es aus einer anderen Stelle ...
Kann einfach keiner mehr richtig löten. Hatte da wirklich tolle Laune.

Heiko

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.175

25.08.2009 17:01
#5 RE: Tiger Kühlung Antworten

Ja irgendwie scheint das Messingmaterial des Ausgleichsbehälters im Laufe der Jahre zu verspröden oder durch zu korrodieren. Dies äußert sich dann in winzigen Stecknadel großen Löchlein aus denen immer ein wenig Kühlmittel tropft. Ein Überkochen ist dann fast unvermeidlich. Wäre mal schick eine gute Nachfertigung anzustoßen allerdings nicht im klobigen "Billetalu style" sondern schöner. Wer hat Ideen bzw. connections ?

hb289 Offline

CM


Beiträge: 762

26.08.2009 09:56
#6 RE: Tiger Kühlung Antworten

Ich kann mal meinen Bruder fragen, der ja im Metallbau zu Hause ist.
Vielleicht ergibt sich da ja eine Lösung. Schaun wir mal ...

Heiko

DJ Offline

CM


Beiträge: 657

29.08.2009 20:40
#7 RE: Tiger Kühlung Antworten

da haben die Jungs sich aber richtig Arbeit gemacht. Hut ab vor so einem Einsatz! Es sind einige wirklich nicht erwartete Ergebnisse und interssante Informationen enthalten. Schade nur, dass sie nichts zur Öltemperatur schreiben. Die Öltemperatur kann in einigen Betriebszuständen einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Wassertemperatur haben. Während der Fahrt kümmern sich Wasser und Öl ja eher jeweils um sich selbst. Aber bei Leerlauf im Stand freut sich der Kühlkreislauf, wenn er nur mit dem reduzierten Luftdurchsatz klar kommen muss und ihm von unten nicht auch noch zusätzlich vom Öl eingeheizt wird. Ach ja, Ölkühler bitte immer so positionieren, dass ihre Abluft nicht durch den Wasserkühler geführt wird.

Gruß
Dietmar

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.175

30.08.2009 16:51
#8 RE: Tiger Kühlung Antworten

allerdings was der Wasserkühler nicht wegbringt schafft der Ölkühler noch lange nicht...

DJ Offline

CM


Beiträge: 657

31.08.2009 06:54
#9 RE: Tiger Kühlung Antworten

stimmt, aber der Wasserkühler fängt mit seiner Arbeit auf niedrigerem Level an und hat dann mehr Luft nach oben.
Ein weitere Verbesserung könnte die Umstellung auf ein geschlossenes Kühlsystem bringen, da wandert der Siedepunkt der Kühlflüssigkeiz um einige Grad nach oben. Wie die Jungs schon schreiben, die Summe der Maßnahmen macht es letztlich aus.

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz