Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 374 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
DJ Offline

CM


Beiträge: 657

19.10.2008 09:33
Vergaser: Holley, Edelbrock oder andere? Antworten

Hallo,

habe vorgesehen, meine Katze durch einen 4fach-Vergaser zu beatmen.
In den Produktbeschreibungen der Vergaser-Hersteller/Verkäufer ist ja immer alles super und einfach.
Wie aber sieht die Realität aus?
Bevor ich selber an die Umsetzung gehe, würde ich hier gerne auf Eure Erfahrungen zurückgreifen.

Aufwand für die Grundabstimmung, Alltagstauglichkeit, Zuverlässigkeit, Wartungsaufwand, Verschleißverhalten,
Teileverfügbarkeit und Einfluß auf den Kraftstoffverbrauch sind so die Dinge, die mich interessieren würden.

Welches Produkt würdet Ihr für einen nicht zu extrem gemachten Strassenmotor empfehlen und warum?
Gibt es typische Schwachstellen bei den einzelnen Produkten?

Danke
Gruß
Dietmar






tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

19.10.2008 10:48
#2 RE: Vergaser: Holley, Edelbrock oder andere? Antworten

Servus Dietmar,

bei der Wahl des richtigen Vergasers bräuchte man mehr Infos.
Welchen Hubraum hast Du, welche Köpfe, welche Nocke, welche Ansaugbrücke.
Die mehrzahl der leistungsorientierten USler fahren Holley-Style Vergaser, da diese
besser (mehr Spitzenleistung) zu tunen sind. Allerdings ist es relativ aufwändig, sie optimal einzustellen.

Sehr gut geht jedoch ein 600er Holley Vacuum Secondary auf einen leicht gemachten 302er. Hatte ich vorher auch auf meinem Tiger drauf.

Gruß
Hans

bernd_st Offline

CM

Beiträge: 250

21.10.2008 18:54
#3 RE: Vergaser: Holley, Edelbrock oder andere? Antworten

Hasse die nervige Holley Schwimmereinstellung , bzw. die seitlichen Kammern. Deshalb kommt für mich nur Edelbrock in Frage. Fahre auf meinem STD 289er einen 500cfm Edelbrock und das Teil geht sehr anständig. Getreu dem Motto- auspacken - draufschrauben - Leerlauf einstellen - und vergessen. Generell sollte man beim Ford Smallblock nicht zu große Vergaser draufschrauben (Thema Gasannahme, Strömungsgeschwingkeiten, Verbrauch, etc.).
Natürlich gibt es Potential für Feineinstellung ist aber kein absolutes Muß. Falls doch ist auch die Düsenmontage beim Edelbrock wesentlich einfacher. Deckel runter und neue Nadeln/federn einhängen. Eine Sache von wenigen Minuten. Benzin muß auch nicht abgelassen werden- bleibt einfach drin stehen.

Soweit zumindest meine Erfahrungen...

Gruß

Bernd

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

21.10.2008 21:52
#4 RE: Vergaser: Holley, Edelbrock oder andere? Antworten

Da geb ich Bernd völlig recht. Edelbrock sind mehr plug and play geeignet. Die Holleys sind da schwieriger. Haben aber mehr Potential nach oben.
Die meisten Vergaser laufen übrigens so schön aus der Box, weil sie ab Werk relativ fett eingestellt ist. Fett bringt einen schöneren Lauf als mager. Leistungsmäßig und Sprittechnisch kann man natürlich noch etwas machen.

Ich bin halt der Holleyfan, deshalb mein Statement für den 600er Vakuumsecondary.
Ein 500er ist für einen gemachten 302er m.E. allerdings an der unteren Grenze. Allerdings müsste man wissen, welche Teile genau verbaut sind.

Gruß
Hans

DJ Offline

CM


Beiträge: 657

22.10.2008 06:56
#5 RE: Vergaser: Holley, Edelbrock oder andere? Antworten

Hallo Jungs,

danke. Damit sollten die Würfel jetzt gefallen sein.
Plug, lambda-überwacht (mit wenig Aufwand) etwas abmagern and play!

Gruß
Dietmar

«« Goodwood
 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz