Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 287 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
hb289 Offline

CM


Beiträge: 763

14.01.2014 15:44
Wasserpumpe Antworten

Kennt jemand von Euch den Unterschied zwischen der Mustang-Wasserpumpe und
dem original beim Tiger verbauten Teil?
Meine Pumpe ist nämlich im Gehäuse ca. 2 cm kürzer als die Mustang-Version.
Und da im Tiger ja nie wirklich genug Platz ist würde ich gerne weiter die
kurze Pumpe fahren, hab aber leider keine Ahnung ob es die noch irgendwo gibt.
Zudem müsste bei einer neuen längeren Pumpe auch mein Riemenantrieb umgebaut
werden ... das ist blöd
Ich habe übrigens ca 10 verschiedene Hersteller durch, deren Pumpen sind alle
zu lang ... egal, ob Serie, Hochleistung und/oder Alu.

Vielleicht weiß ja einer was ....

Heiko

Präsi

DJ ( Gast )
Beiträge:

14.01.2014 16:03
#2 RE: Wasserpumpe Antworten

Hallo Heiko,

das Beispiel http://www.bindig-us-cars-parts.com/Elek...llumen-351-C-55 ist zwar für einen anderen Motortyp, aber die gibt es auch für Ford SB.
Eventuell ein Lösungsansatz, wenn es die kurzen originalen nicht mehr geben sollte?

Gruß
Dietmar

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

14.01.2014 21:46
#3 RE: Wasserpumpe Antworten

Servus Heiko,

normal müsste die MK2 Pumpe und die Mustang Pumpe gleich sein.
Beide haben das Pumpenrad innerhalb des Pumpengehäuses. Beim MK1 ist die Pumpe hinten offen, das Pumpenrad befindet sich im Seuerkettendeckel.
Das erklärt, warum da das Pumpengehäuse kürzer ist.
DA Du ja bekanntlich einen MK2 fährst, müsstest du somit mit einer Mustangpumpe klarkommen (komme ich mit meinem Motor auch).
Wenn es Abweichungen in der Flucht des Keilriemens gibt, so kann an der Wasserpumpe die Aufnahme für die Riemenscheibe verschoben, weiter zur Pumpe hin gepresst, werden. (Erfordert einigen Druck, die Aufnahme ist aber nur auf die Welle geschrumpft). Ich hatte bis jetzt noch kein Problem, die richtige Flucht für den Riementrieb herzustellen.
Und vergiss Hochleistungspumpen, die sind genauso wie bei den Ölpumpen nicht erforderlich oder hätten einen Vorteil.

Schöne Grüße
Hans

hb289 Offline

CM


Beiträge: 763

15.01.2014 16:27
#4 RE: Wasserpumpe Antworten

Hallo Hans,

das mit den Hochleistungspumpen kenne ich schon. Bei mir ist es leider so,
dass der Schaft der WP sehr dicht am Kühler liegt ( bei den Mustang Pumpen ).
Und die bisherige, jetzt leider kaputte Pumpe hat ein deutlich kürzeres Gehäuse
und einen kürzeren Schaft. Keine Ahnung warum.
Mit der neuen Pumpe liegt der Fan dann leider sehr dicht am Kühler, und das kann
dann bei Bewegungen im Auto zu Kontakt zwischen Fan und Kühler führen ... im Ergebnis
hässlich! Ich werde mal versuchen, die Aufnahme der Riemenscheibe so weit wie möglich
nach hinten zu pressen und dann vielleicht den überstehenden Schaft absägen.
Muss ich mir aber Alles nochmal am Objekt ansehen.

Heiko

Präsi

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz