Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 668 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
skipper Offline




Beiträge: 64

09.02.2015 19:56
Öldruck Probleme Serie V Antworten

Hallo Foristen !

Nachdem ich nach der Restaurierung meiner Maschine Zores mit dem Öldruck habe ( kalter Motor ca 2,5 , warmer Motor ca 0,8, bei 3000/Umin) prüfte ich natürlich zuerst die Ölpumpe. Die ist aber OK, da sie neu ist. Nachdem auch alle Lager erneuert wurden war es mir ein Rätsel, warum ich keinen Druck am Manometer habe.
Ich stöberte zuerst im Forum und fand einen Beitrag aus 2009 zu diesem Thema.
Hilfe suchend wandte ich mich an Thomas und Ferdi. Ferdi gab mir den Tipp, ich soll Bernd Due konsultieren. Das tat ich dann auch. Auf seinem Rat hin, baute ich den Ölfilter ab und das Öldruck Ventil aus. ( Wußte bis dahin nicht, daß es das gibt !!)

Dan Ventil steht etwa halb offen und sitzt fest. ( schaffe es nicht ein Foto einzufügen)
Hatte es schon eine Woche in Benzin eingelegt, auch mit sanfter bis maßiger Gewalt, ist es nicht zu bewegen, seine Funktion aufzunehmen.
Habe es heute senkrecht eingespannt und mit WD40 eingesprüht, in der Hoffnung daß sich die Korrosion legt.

Hat jemand der Kollegen noch einen besseren Tipp ?
Schönen Dank vorerst und natürlich ein besonderes DANKE an Ferdi & Bernd

Mit lieben Grüßen aus dem eisigen, total verwehtem Wien
Skipper

Ferdi Offline

CM


Beiträge: 327

10.02.2015 19:27
#2 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Achtung beim einschrauben im eingebauten Zustand ! Andreas, erinnerst Du dich ? Auf einer Mai Tour haben wir es mal schief eingeschraubt (bei Thomas vorm Haus)

Gruß

FW

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

10.02.2015 19:34
#3 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Na also wir kommen der Sache doch naeher. Wuerde es mal mit Waerme und Druckluft versuchen. Wahrscheinlich sitzt ein Metallspan zwischen Druckkolben und Wandung. Falls alle Stricke reissen ein neues Ventil von einer frueheren Serie suchen , dann hast Du sogar mehr Oeldruck als Du je mit dem SV Ventil gehabt haettest . Kostet Dich einen Heurigen bei naechster Gelegenheit ...

skipper Offline




Beiträge: 64

10.02.2015 20:54
#4 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Bernd, danke für Deinen Tipp !
Es tut sich jetzt etwas. Nach Behandlung mit Heißluft Pistole, bewegte sich der Kolben , sodaß die Bohrung verschlossen ist.Ist anscheinend noch immer klebriges Öl drinnen. Konnte durch sanftem Druck erreichen , daß sich der Kolben wieder bis 1/2 offen und zurück bewegt.

Die Frage ist nur, wie weit muß sich der Kolben reindrücken lassen ?
Bis die Bohrung ganz offen ist , oder nur 1/2 ?



Das Bild zeigt den Zustand vor dem erwärmen

Grüße Skipper

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

10.02.2015 21:09
#5 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Super! Bohrung muss ganz aufgehen. Vielleicht mit duennem Spruehoel nachhelfen, solange bis der Kolben komplett freigaengig ist....

skipper Offline




Beiträge: 64

11.02.2015 22:57
#6 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

War eine sehr gute Idee, Kolben bewegt sich zu 100%.
Bin nur unsicher, die Feder ist sehr stark, es bedarf schon größeren Druck mit einem Holzstück um den Kolben runter zu drücken.
Ist das OK so ? Oder muß das eher sehr leicht gehen ?

Danke
LG
Skipper

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

12.02.2015 19:27
#7 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Gut ! Muss so mittelmaessig schwer gehen. Solange der Freigang sichergestellt ist wuerde ich es mal einbauen und den Oeldruck bei kaltem und warmen Motor checken...

Dieter ( Gast )
Beiträge:

19.03.2015 12:30
#8 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Hi Skipper
Habe beim 1725er den selben Öldruck Kalt 2,2 warm o,8bar: Ventil schon 2X ausgebaut, es ist gangbar,-- schließt --,
wie Bernd beschrieben hat: Wie ist heute dein Öldruck, besser??
mfg
Dieter

skipper Offline




Beiträge: 64

28.08.2015 19:26
#9 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Hurra ich habe einen Öldruck !
Nachdem mir ein lieber Kollege aus dem SAOC - UK ein Ventil vom 1600er gesendet hat, ich dieses verbaute, habe ich wieder einen SUPER Öldruck.

Danke Bernd für den Tipp. Die Bilder zeigen den Zustand bei 85 Grad Wasser, aber relativ kaltem Öl.

Sorry kann leider keine Fotos einfügen !

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

28.08.2015 21:38
#10 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Na super freut mich dass ich helfen konnte. Dann wird der Heurige ja doch faellig ...

skipper Offline




Beiträge: 64

29.08.2015 11:40
#11 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Ja gerne, wollte eigentlich 2 Fotos anhängen, kann sie aber nicht einfügen, das
Menü geht nicht auf einfügen.
Was muß ich da tun, hat ja früher auch geklappt.
LG

skipper Offline




Beiträge: 64

29.08.2015 20:39
#12 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

[img][/img]

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

30.08.2015 10:05
#13 RE: Öldruck Probleme Serie V Antworten

Prima-so sollte es sein...

«« Preise Tiger
 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz