Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 237 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
Guenther Offline

CM


Beiträge: 67

03.10.2018 12:57
Ölkühler Antworten

Hallo TIGER-Freunde,

auf der Hin- und Rückfahrt zum supertollen Regiotreffen in Inning vor 2 Wochen kletterte meinen Temperturanzeige auf 95°C und darüber,
bei Geschwindigkeit auf der A96 konstant um 120Km/h. Bei kontantem Tempo um die 100 kann ich die Tempanzeige wieder knapp unter 95° halten. Dies beunruhigt mich ein bisserl.
Wobei ja nicht gesagt ist, das das, was die Anzeige anzeigt, auch stimmt. Dies werde ich demnächst mal checken (mit Versuchsaufbau oder Infrarot-Thermometer).
Vielleicht sind dann meine Sorgen unbegründet, wenn die Anzeige -wie auch beim Drehzahlmesser- deutlich vorgeht.

Gibt es eine Tabelle für den Widerstand des Tempsensors in Abhängigkeit der Temperatur?
Das ließe sich dann sehr schnell überprüfen.

Beim Treffen habe ich gesehen, dass bei fast allen TIGERN ein Ölkühler verbaut ist.

Gibt es Tips, welchen Ölkühler ich verbauen soll und bei wem man ihn bestellt?

Welchen Thermostat wird empfohlen?
71°C, 82°C oder 90°C?

Falls mein Tiger wirklich ein kleines Temperaturproblem hat, ist mein Plan für den Winter,
einen Ölkühler nachzurüsten, und den originalen Wasserkühler mit einem neuem Hochleistungsnetz versehen zu lassen.
Gibt es für den Wasserkühler hier in der Region (Schwaben, Oberbayern) Präverenzen. Mir fällt da nur Berbmeir+Seitz in Augsburg ein.

Ich bin alle Hinweise dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Günther

Jetzt habe ich einen

hb289 Offline

CM


Beiträge: 762

04.10.2018 09:40
#2 RE: Ölkühler Antworten

Hallo Günther,

auch ich habe es zunächst mit dem Hochleistungsnetz probiert,
habe aber dann sehr viel bessere Erfahrungen mit dem Alu-Kühler gemacht.
Der wird in England oder auch über Thomas Gottschalk angeboten.
Bei uns in Hamburg war der preisliche Unterschied zwischen Hochleistungsnetz
einziehen und dem Alu-Kühler zu vernachlässigen.
Weiterhin fahre ich eine größere Ölwanne ( die lt. Markus zu groß ist, da ich sie
mir in NZL aufgerissen habe !!), aber es gibt Modelle, die prima passen und den Ölinhalt
verdoppeln. Auch das hilft sehr.
Zudem ist beim Tiger der "Airflow" sehr wichtig. Das bedeutet, dass die Löcher neben dem
Kühler unbedingt dicht gemacht werden sollten. Dann wird deutlich weniger heiße Luft aus dem
engen Motorraum wieder nach vorne gepresst, die dann nochmals durch den Kühler gesaugt wird.

Mit diesen Maßnahmen solltest Du schon eine wesentlich Verbesserung erreichen. Ob Du dann noch
zusätzlich einen Ölkühler verbauen willst sollte der Praxistest zeigen.

Ansonsten willkommen im Club: Wir haben oder hatten ( fast ) alle Temperaturprobleme mit dem Tiger.

Ich fahre zudem noch eine Kühlflüssigkeit, die nicht auf Wasserbasis aufgebaut ist.
Hat damit einen deutlich höheren Siedepunkt .... das ist aber mehr zu Beruhigung, wenn die Temperatur
bei 35Grad und Sonne und im Stau mal die 100Grad übersteigt.

Viel Spass beim Ausprobieren.

Heiko

Präsi

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.175

04.10.2018 21:52
#3 RE: Ölkühler Antworten

Also jetzt Mal der Reihe nach:

- eine Tabelle für den Widerstandswert des Tiger Temperaturgebers gibt's nicht. Weiss aber das sie recht
grosszügig streuen. Würde Mal eine Vergleichsmessung mit einem Lasertempmesser machen. Meistens zeigt
der weniger an als das Instrument im Auto.
- 90% aller Tiger Hitzeprobleme kommen von irgendwelchen leichten Undichtigkeiten. Es empfiehlt sich den
Ausgleichsbehälter auf Mikrorisse, den Heizungskühler und die Frostschutzstopfen genauestens zu prüfen.
Zudem läuft das Tiger Kühlsystem mit recht hohem Druck und braucht einen Kühlerdeckel mit 13psi. Viele
fahren mit 9psioder weniger durch die Gegend.
- Ein Ölkühler bringt nur bedingt etwas. Merke: Was der Wasserkühler nicht wegbringt schafft der Ölkühler
schon lange nicht.
- Nach meiner Erfahrung ist der Alukuehler fuer Rennfahrzeuge auf Grund des niedrigen Gewichts die
richtige Wahl für ein Strassenauto würde ich Dir aber ich jeden Fall zu einem normalen Kuehler mit
Hochleistungsnetz raten. Messing hat im übrigen eine bessere Temperaturableitung als Alu.
- Beim Thermostat würde ich bei der Werksvorgabe,d.h. 82°bleiben

Sind meine Erfahrungswerte...

Mark T. Offline




Beiträge: 42

07.10.2018 15:17
#4 RE: Ölkühler Antworten

Hallo Günther.

Du schreibst, daß bei Tempo 120 eine höhere Temperatur angezeigt wird, als bei 100, ein möglicher Grund könnte sein, daß Dein Spannungsregler defekt, nicht vorhanden oder falsch angeschlossen ist.

Die Temperatur- und die Tankanzeige sind beide an einen Spannungsregler angeschlossen, der unabhängig von der Motordrehzahl und daher resultierender Ladespannung, die beiden Instrumente auf einen gleichen Wert von (bei mir) 12,5V hält.

Ohne Spannungsregler hast Du an den beiden Anzeigen Spannungen von 10-14V (bei mir), je nachdem wie viel Spannung Deine Lichtmaschine liefert und mehr Spannung an der Temperaturanzeige bedeutet auch eine höheren Anzeigewert.

Der Spannungsregler liegt (bei mir) hinter dem Tacho.

Also Voltmeter an die Temperaturanzeige und Gas geben, wenn sich der Wert bedeutend ändert, dann ist der Spannungsregler zu prüfen.

VG Mark

Guenther Offline

CM


Beiträge: 67

07.10.2018 19:14
#5 RE: Ölkühler Antworten

Hallo,

bei dem Regionaltreffen ist mir auch aufgefallen, dass keiner sein Nummernschild vorne an der Stossstange befestigt hatte.
Heute habe ich bei mir das Nummerschild etwas tiefer gelegt. Es hängt jetzt Unterhalb der unteren Kühlungsöffnung an den dafür vorgesehen Schweißmuttern.

Dadurch wird jetzt die untere Öffnung nicht mehr vom Nummerschild beschattet.
Mein erster Eindruck ist, dass durch diese Maßnahme die Kühlanzeige jetzt mindestens 5°C weniger anzeigt.
Ich brachte heute die Anzeige nicht über 85°C. Gestern waren es noch 95°C. Da war es vielleicht ein Tick wärmer als heute.

Mein Spannungsregler funktioniert schon, sonst würden die Anzeigen viel mehr schwanken, vor allem bei Leerlaufdrehzahl.
Ich sehe ja am Voltmeter (statt Amperemeter verbaut) das im Leerlauf keine Ladestrom zur Verfügung steht. Ist halt bei Gleichstrom LiMa`s so.
Da ist mir noch nie was aufgefallen. Weder an der Temp- oder Tank-Anzeige.

Der Anstieg der Temperaturanzeige war nicht spontan, sondern ein kontinuierlicher Vorgang über mehrere Minuten.

Bei mir ist ein 13PSI Deckel am Ausgleichsbehälter verbaut.
Eine 82°C Thermostat werde ich mir mal besorgen.

Meine Bordspannung, die ja vom Regler geregelt wird ist für meinen Gesschmack etwas hoch.
Ich wollte schon den Regler nachjustieren.
Aber wenn ich die Werte ansehe die im Handbuch stehen gehört das wohl so.
Z.B. bei 18°C sollte die Spannung zwischen 14,7 und 15,5 V sein. Bei liegt sie so dazwischen.
Wenn Motorraum und Regler richtig warm sind geht die Spannung etwas runter.
Bei 62,8°C sollte die Spannung bei 13,6-14,4V liegen. In diesem Bereich liegt bei mir dann die Spannung auch.

Mein Kühlsystem schein dicht zu sein.

Ach ja, dank eines Tips den ich beim Regiotreffen in Inning erhalten haben, konnte ich mein Drehzahlmesser kalibrieren.
Ich habe hinten am Gehäusen ein 6er Loch gebohrt. so komme ich im eingebauten Zustand an den Poti hin.
Ein bischen drehen und mit dem Multitester abgleichen und schon zeigt der DZ vernünftige und plausible Weten an.

Ich habe bei UnitedTiger.com gelesen, das solange der Deckel am Ausgleichsbehäter nicht abblässt, alles in Ordnung ist, egal was die Anzeige anzeigt.
Gespukt hat mein Ausgleichsbehäter nur 1x und zwar als zuviel Kühlmittel in der Werkstatt aufgefüllt wurde. Das was ihm zuviel war, hat der Tiger halt abgedrückt.

Aber danke für eure Hinweise.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß Günther

Jetzt habe ich einen

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

08.10.2018 17:49
#6 RE: Ölkühler Antworten

Hallo Günther , in meinen Unterlagen habe ich eine Anleitung zum Prüfen der Temperaturanzeige gefunden. Gucke einfach mal
darüber, ob es das ist was Du gesucht hast. Bin mir nicht sicher, da ich im englischen nicht so gut und im elektrotechnischen
eine absolute Null bin.


Grüße

Thomas

[[File:Temperaturanzeige.pdf]]

Dateianlage:
Temperaturanzeige.pdf
Guenther Offline

CM


Beiträge: 67

08.10.2018 20:18
#7 RE: Ölkühler Antworten

Hallo Thomas,

genau sowas habe ich gesucht.
Damit kann man wirklich was anfangen.

Danke,

Günther

Jetzt habe ich einen

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz