Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 151 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

21.03.2009 09:36
Ölpumpe? Antworten
Hallo,
ich habe gelesen, dass wenn man eine neuere Ölpumpe (die vom 1725), an einem älteren Motor (1600) benutzt,
man auch die Ölfiltereinheit austauschen muß (Aussage Rootes).
Wer kann mir den Grund dafür sagen und wer hat Erfahrungen darüber, ob es wirklich notwendig ist die Filtereinheit zu wechseln?

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.202

21.03.2009 11:01
#2 RE: Ölpumpe? Antworten

Denke du redest nicht vom Ölsieb (der sowieso mitgetauscht werden muß) sondern von der externen Ölfiltereinheit, die außen am Block verschraubt ist. Kann ich nicht wirklich bestätigen, daß sie unbedingt getauscht werden muß. Aber wie der Engländer sagt: "Just to be on the safe side"...

Auf jeden Fall vereinfacht die spätere Einheit den Ölfilterwechsel

Warum müsst Ihr auch immer alles durcheinander mischen? Am besten ist es den Motor so wieder zusammenzubauen wie es ab Werk vorgesehen war. Alles andere stellt immer ein Risiko dar...


Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

21.03.2009 11:46
#3 RE: Ölpumpe? Antworten

Jetzt schimpf doch nicht...
Nein ich meinte schon den Ölfilter + Ölfilteraufnahme (Platte).

Und außerdem, ich liebe das Risiko.... wenn man es abschätzen kann. Denn Du weißt ja "Just to be on the safe side"...

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

27.03.2009 13:10
#4 RE: Ölpumpe? Antworten

Mit diesem Risiko fahre ich schon seit ca. 6 Jahren. Eine S 5 Adapterplatte mit Ölkühler und dem
auswechselbaren Ölfilter. Ich hatte bisher noch nie Ärger damit und das Wechseln der Filtereinheit
ist wirklich angenehmer als das des älteren Systems.

Wie schnell baut sich bei Euch eigentlich der Öldruck nach dem Starten auf. Nachdem der Motor läuft,
schätze ich mal, dauert es bei mir ca. 1 Sekunde bis der Druck am Instrument angezeigt wird. Diese
Zeitspanne war auch vor dem Wechseln der Ölfilterplatte vorhanden. Kenne es von anderen Fahrzeugen,
daß der Druck sofort am Instrument ansteht. Beim S5 eines Freundes dauert es die gleiche Zeitspanne
von ca. 1 Sekunde.

Normal oder nicht.

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.202

27.03.2009 13:42
#5 RE: Ölpumpe? Antworten

Würde sagen 1-2 s sind normal. Speziell wenn der Wagen länger gestanden hat. Dann läuft nämlich die Pumpe leer und es dauert ein bischen bis die Zahnräder genügend Unterdruck aufgebaut haben. Deshalb sollte man auch nicht gleich drauftreten wie ein Ochse, sondern erst einen Moment warten bis der Öldruck richtig aufgebaut ist.Genau dafür gibt´s auch das schöne Instrument im Sichtbereich des Fahrers...

Rainer ( Gast )
Beiträge:

27.03.2009 14:15
#6 RE: Ölpumpe? Antworten

Hallo Andreas,
die Filtereinheit ist nicht das Problem, obwohl Rootes im Laufe der Jahre das in der Einheit untergebrachten Überdruckventil geändert hat. Im schlimmsten Fall kann es allerdings sein, dass das federbelastete Überdruckventil im Sockel der Filtereinheit zu früh öffnet und besonders bei hohen Drehzahlen die hauptlagerstellen nicht richtig versorgt werden. Der Hauptunterschied der Throw-Away oil Filter Einheit zum renewable Papier-Element liegt hauptsächlich darin, daß letzteres zum "main oil pressure Relief valve ein By-pass valve aufweist.
Bei Einbau einer neuen (1725er) Ölpumpe in die älteren 1500er und 1600er Motore muß darauf geachtet werden, daß die Verzahnung der antreibenden Nockenwelle mit der Verzahnung der Ölpumpe identisch sind. Das Antriebsritzel einer Serie 2 Nockenwelle ist nicht ohne weitere Änderung mit der Ölpumpe Serie 5 kombinierbar. Da muß dann das Ritzel der Ölpumpe getauscht werden.
Weiterhin ist darauf zu achten, ob der ältere Motor noch mit einem mechanischen Drehzahlmesser ausgerüstet ist. Der Antriebshals der alten Ölpumpen war nämlich länger.
Also: S 5 Ölpumpe + S5 Nockenwelle passt zusammen, wenn mech. DZ-Messer weiterverwendet werden soll: Adapter fertigen!
S 5 Ölpumpe + S 2 Nockenwelle + mech. DZ-Messer = Antriebsritzel S 2 Ölpumpe einbauen.

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

29.03.2009 18:46
#7 RE: Ölpumpe? Antworten

S 5 Ölpumpe + S 2 Nockenwelle + mech. DZ-Messer = Antriebsritzel S 2 Ölpumpe einbauen.
Das ist bei mir stand der Dinge...
Danke für die ausführliche Erklärung...

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz