Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 294 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

17.11.2009 14:11
Regelbares Oldruckventil Antworten

Hallo Jungs,

wie so oft, wenn ich eine Frage habe geht es wieder mal um einen Umbau der etwas von der Norm abweicht.

Für meinen neuen Motor hätte ich gerne ein Öldruckventil das von außen justierbar ist. Es ist natürlich
möglich, ein Ventil umzuarbeiten - gibt sogar eine Anleitung dafür im Netz - aber ich würde gerne auf ein
schon vorhandenes und auch funktionierendes Teil zugreifen.
Von Holbay gab es - in der Preisliste von Thomas G. ( I ) - dieses Ventil als Ersatzteil zu kaufen.

War evtl. ein anderes Rootes Fahrzeug mit diesem Ventil ausgestattet, und wenn ja , welches.

Ideen ????????

Grüße

Thomas

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

18.11.2009 19:20
#2 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Wäre mir neu, das es das regelbare Ventil irgendwo gegeben hat. Selberbauen ist kein großer Deal...

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

18.11.2009 21:51
#3 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Na gut, dann wird es halt umgebaut, habe ja sonst nichts zu tun ...

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

19.11.2009 13:46
#4 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Bin allerdings kein Freund von einstellbaren Ventilen. Besser ist es eines vom frühen 1600er zu verwenden, allerdings gibt es unterschiedliche Bauformen die nicht unbedingt in die Filterbasis vom 1725er passen.

Erkennbar sind die für höheren Druck spezifizierten Ventile an dem kleinen Nippel auf dem Schraubkopf. Die 1725er haben diesen Nippel nicht , bzw. sind grundsätzlich für niedrigeren Öldruck spezifiziert...

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

26.11.2009 18:29
#5 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Na wunderbar, da habe ich doch noch 2 neue Ventile mit dem Nippel und keiner
sagt mir was. Passendes Gehäuse ist ebenfalls vorhanden.
Umbau ist gestrichen..........

Danke für die Info

Grüße

Thomas

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

26.11.2009 19:00
#6 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Auf wieviel bar willst Du anheben?

Viele Grüße
Andreas

P.S. Und immer schön entspannt bleiben...

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

27.11.2009 12:53
#7 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Die Nippelversion ist ca. 0.5 -1 bar höher spezifiziert als 1725 STD. Damit sollte man im Bereich >4 - 4.5 bar bei Drehzahl und heißem Motor zu liegen kommen. Viel mehr macht sowieso kaum Sinn, weil sonst das Öl beim Alpine aus allen Ritzen pißt...

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

27.11.2009 15:20
#8 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Der Bernd schon wieder ,

damit hast Du alles gesagt was gesagt werden kann. Bin in allen Punkten Deiner Meinung....,
ich bin ja schon froh, das er - der Motor - bei 3,3 bar sein Öl dort behält wo es auch
hingehört.

Grüße

Thomas

bernd Online

CM


Beiträge: 3.178

27.11.2009 15:51
#9 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Wonderbra ;-))

Das Nippelventil gibt echt einen "Aha Effekt" wenn man dies beim 1725er einbaut. Ihr werdet Euren Augen kaum trauen, wenn Ihr das erste Mal das Öldruckinstrument seht.
Jetzt aber bitte nicht in totale Euphorie verfallen- ein völlig verschlissener Motor wird auch dadurch nicht besser...

Gast
Beiträge:

27.11.2009 17:00
#10 RE: Regelbares Oldruckventil Antworten

Man kann mit einigen Mods auch 5bar und mehr hinbekommen.
Der Zeiger, ist bei kaltem Motor, aber am Anschlag.
Wobei mehr Druck nicht umbedingt besser ist...
Und selbst bei Anhebung des Drehzahlbandes ist 1 bar Druckerhöhung, meiner Meinung, zu viel.
Für die Rundstrecke vielleicht okay.

Viele Grüße
Andreas

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz