Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 637 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
pomato Offline




Beiträge: 48

28.09.2010 22:44
Vorstellung Antworten

Hallo liebe Sunbeam-Gemeinde,
seit einigen Minuten habe ich mich als Mitglied in dieses Forum eingeschrieben.
Wie in solchen Foren üblich, denke ich ist es zunächst erforderlich sich als neues Mitglied den anderen vorzustellen.

Mein Name ist Martin - alias pomato - im zarten Alter von 46 Jahren, ich lebe im wilden Süden der Republik und mein intensivstes Hobby ist die Oldtimerei.
Gott sei Dank bin ich damit nicht beruflich verbunden sondern lediglich aus Leidenschaft.

Derzeit bin ich noch nicht im Besitz eines Sunbeam-Fahrzeuges, aber ich habe mir vorgenommen spätestens zu meinem 50. Geburtstag einen Tiger zu fahren (wer möchte das nicht ???).
Momentan gilt meine große Leidenschaft eigentlich den luftgekühlten 6-Zylindern aus Zuffenhausen und derzeit besitze ich seit 1993 einen selbst restaurierten (und zum 6-Zylinder umgebauten) VW Porsche 914 und seit 1994 einen selbst restaurierten '74-er MGB Roadster, den ich zwar anfangs mit 2 Freunden zusammen gekauft habe, der aber mittlerweile eigentlich nur noch meiner Gattin gehört.
Seit 2000 habe ich noch einen '65-er Porsche 911, der aber noch unter einer Plane in der Scheune auf seine Wiederbelebung wartet.
Außerdem konnte ich dieses Frühjahr nicht nein sagen, als mir ein '73-er G-Modell Targa in fast fertig restauriertem Zustand für kleinstes Geld angeboten wurde.
Mittlerweile ufert es aber ein wenig aus und auch mein Ersatzteillager für Porsche und MG quillt aus allen Nähten ...

Seis drum - obwohl meine Frau ihren MGB nicht gegen einen Sunbeam Tiger eintauschen möchte - so ein Ding muß noch her ! - und der Targa nach ein bisschen Fahren sowieso wieder weg ...

Ich bin also diesem Forum beigetreten, um hier erste Erfahrungen zu sammeln - evtl. hier und da ein paar dumme Fragen zu stellen - und mit ausreichender Erfahrung dann vielleicht ein ehrliches oder für mich passendes Auto zu finden und zu erwerben.

In diesem Zusammenhang schon die erste Frage : was taugt eigentlich der im Mobile angebotene Tiger, der dort frisch in orange lackiert aber noch nicht vollendet angeboten wird ? Ist der Preis realistisch, ist es ein Blender ? Warum ist so etwas noch nicht verkauft - klingt doch eigentlich überschaubar und wenn man damit fertig ist, kostet er doch wahrscheinlich auch ca. 25000,- Euro, oder ???

Außerdem könnte ich für "kleines Geld" evtl. einen Alpine ohne Motor/Getriebe in "annähernd rostfrei" bekommen. Lohnt es so etwas zu kaufen und einen Tiger draus zu machen ??? Ich weiß, allen Originalos rollt es jetzt die Zehennägel hoch, aber da wäre ich jetzt nicht so, wenn so ein Auto eh nicht mehr original ist ...

Gruß und gerne höre ich von Euch

pomato

Angefügte Bilder:
100_0356.JPG   100_3684.JPG   P1010039.jpg   Porsche911-651.JPG  
hb289 Offline

CM


Beiträge: 762

29.09.2010 08:31
#2 RE: Vorstellung Antworten

Hallo Pomato,

das nenn ich mal eine Vorstellung! Klasse gamacht.
Du hast allerdings gleich in ein Wespennest getreten.
Das verwenden von Alpines um daraus Tiger zu machen war in den Staaten mal gang und gebe.
Aber inzwischen wird es mit größter Verachtung gestraft.
Die Alpine-Fahrer wollen ihre Karossen natürlich nicht nur als Teilespender sehen und die Tiger-Fahrer sehen in einem sogenannten Alger eine perfiden Angriff
auf die seltenen Tiger.
Sowas kann man natürlich machen, allerdings ist ein professioneller Umbau nicht mit dem Tausch von Motor und Getriebe getan.
Dazu brauchst Du auch eine Tiger-Vorderachse ( die bekommt man meistens nur mit einem ganzen Tiger ), eine Tiger-Lenkung, einen komplett anderen Getriebetunnel etc.
Du kannst Dir sicher vorstellen, dass diese Teile mit Gold aufgewogen werden.
Ob sich so ein Umbau dann noch finanziell lohnt wage ich zu bezweifeln ( Jedenfalls wenn er gut gemacht ist ).
An einen Wiederverkauf denke ich da gar nicht. Da liegen zwischen Alger und Tiger Welten.
Und der Umbau ist für die Fachleute auch erkennbar ... nur falls man mogeln will.

Also mein Rat ist daher: Suche Dir einen echten Tiger. Auch die gibt es noch in relativ rostfreiem Zustand.
Wobei ein Preis von € 25.000,00 bei eigener Restaurierung vermutlich nicht erreicht werden kann.
Kommt natürlich auf das angestrebte Endergebnis an ...
Wenn ich bei meinem Auto zusammen rechne wird mir schwindelig.
Das liegt aber auch an den laufenden Verbesserungen, die ich habe durchführen lassen.

Du weißt sicher auch, dass es meistens billiger ist, das möglichst beste Auto im Markt zu kaufen.
Aber dann entgeht einem natürlich der "Spass" der Restaurierung.
Bei uns im Club kannst Du Dich immer an "Junkie" alias Thomas Gottschalk wenden, der kann Dir meist
Fahrzeuge anbieten. Von viel Arbeit ( ganz viel Arbeit !! ) bis perfekt.
Aber bei einem Tiger braucht man immer Zeit ... sind in freier Wildbahn eben äußerst selten.

Insgesamt kann ich Dich gut verstehen, dass Du einen Tiger fahren willst.
In meinen - natürlich völlig objektiven Augen - mit die beste Oldtimerwahl.
Jetzt bekomme ich bestimmt wieder Ärger mit den übrigen Rootes-Fahrern.
Aber ich habe nun mal einen Tiger !

Willkommen bei den besonders Verrückten

Heiko

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

29.09.2010 13:15
#3 RE: Vorstellung Antworten

Servus Pomoto,

willkommen im Forum. Das mit dem Tiger kann ich gut nachvollziehen.
Ich kann Heiko nur zustimmen:
Kauf Dir einen echten Tiger, und zwar einen möglichst guten. Du wirst noch genug Arbeit mit der "optimierung" der Technik verbringen.
Wenn Du mal etwas mehr über Tiger erfahren willst, wäre es gut mal zu einem regionalen Treffen zu kommen.
Diese sind öfter im Süden, meist im Bereich von München.
Es gibt nichts besseres, als mal ein paar Tiger "live" zu sehen und hier die spezifischen Besonderheiten des Typs zu betrachten.

Schöne Grüße
Hans

pomato Offline




Beiträge: 48

29.09.2010 14:41
#4 RE: Vorstellung Antworten

Hallo Hans, hallo Heiko,
vielen Dank für Euer herzliches Willkommen. Mein angestrebtes Ziel ist es sicher nicht einen möglichst billigen "Alger" zu kaufen, lieber hätte ich natürlich etwas originales und wertbeständiges. Das mit dem angebotenen Alpine ohne Motor/Getriebe ist dann bei den zusätzlich erforderlichen Tiger-Teilen ja nun auch keine wirkliche Alternative mehr - danke für den Tipp !
Die Alpine/Tiger-Geschichte erinnert mich sehr stark an die Parallelen zum VW Porsche 914 ! Da gab es auch nur 3332 Stück originale 914/6 mit 6-Zylindern und über 150000 914/4 mit dem 4-Zylinder-Motor. Auch hier gibt es jede Menge zum /6-er umgebaute 914/4 mit auch den entsprechenden Wertabschlägen. Auch dort sind die /6-er typischen Teile nur mit Gold aufzuwiegen und schlechte Umbauten sind vielerorts Gang und Gebe.
Gerne werde ich natürlich mal ein solches Treffen im Süden aufsuchen um dann evtl. den einen oder anderen Tiger in freier Wildbahn zu sehen ...

Danke und verzeiht, dass ich die "Alger"-Problematik (jetzt weiß ich auch endlich was dieser Begriff bedeutet !) angesprochen habe !

Gruß aus dem Wilden Süden

Martin

hb289 Offline

CM


Beiträge: 762

29.09.2010 15:30
#5 RE: Vorstellung Antworten

Du darfst die Alger - Geschichte gerne ansprechen, musst Dir dann aber auch unsere Meinungen anhören .
Mir fällt bei dieser Geschichte immer ein Clubmitglied aus Bayern ein, der immer wieder sagt:
Alpines sind klasse, weil da kann man Tiger draus bauen.
Er fährt übrigens beides, aber seinen Alpine hat er glaube ich nur als Alibi ... gell, Markus.

Aber Du hast es schon richtig erkannt. Ist auf jeden Fall besser eine Tiger zu suchen.
Falls Du auf einem Treffen dann mal mitfährst ist es vermutlich sowieso um Dich geschehen.

Hoffentlich bis bald

Heiko

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

30.09.2010 13:29
#6 RE: Vorstellung Antworten

Martin,
so eng wird das bei uns mit den Algern nicht gesehen, die Amis sind schlimmer.
Der Wagen muss in erster Linie Spaß bereiten.
Es macht z.B. für mich mehr sinn, einen total verroteten, ich meine jetzt wirklich total, Tiger mit einer Alpine Karosse instandzusetzen, anstatt den Tiger mit sauteuren und schlecht passenden Reproteilen instandzusetzen, abgesehen davon, daß es viele Teile gar nicht mehr gibt. Voraussetzung ist hier natürlich, daß Du einen schlechten Tiger erst mal findest. Und mal unter uns: Ein Tiger ist so und so ein umgebauter Alpine, nur das der Umbau halt vor 45 Jahren geschah.
Aber das ist nur meine Meinung und natürlich ist ein originaler Tiger deutlich mehr Wert als ein Alger.

Schöne Grüße
Hans

Rainer ( Gast )
Beiträge:

30.09.2010 14:33
#7 RE: Vorstellung Antworten

Hallo Martin,
erstmal ein herzliches Willkommen bei uns im Club.
Da gibts wohl eine Menge Gemeinsamkeiten bei uns. Seit 10 Jahren besitze ich einen selbst restaurierten Tiger, im Club bekannt als der mit den originalen Rudi-Altig Rädern, gell Markus(Serienbereifung). Dann noch einen original Schweizer Sunbeam Harrington le Mans.
Das neueste, erst dieses Jahr fertiggestellte Projekt ist ein 911er 2,4 E-Coupe (Ölklappe),S-Optionen inkl. Leistungsanpassung auf ca. 190 PS ist bei der Motorüberarbeitung mit eingeflossen. Seit der Zulassung Ende April stehen fast 5.000 km mehr auf dem Tacho und die MFI (mechanische Einspritzung) arbeitet perfekt. Die Zeitschrift Oldtimer Praxis wird in einer der nächsten Ausgaben voraussichtlich einen ausführlichen Restaurierungsbericht veröffentlichen
Herzlichen Glückwunsch zu Deinen tollen Autos. Das 914er Projekt, welches Du bereits verwirklicht hast, ist hier noch in der Planungsphase. 110 PS Motor und Getriebe habe ich an der Hand.
Nachdem auch ich im tiefsten Süden der Republik (fast schon Austria) wohne, bietet sich doch ein Meinungaustausch zum 914-6 Umbau bzw. zum Kauf eines Tigers an.
Kommenden Samstag gibt es hier in unserer Ecke direkt am Walchenseekraftwerk Kochel am See ein zwangloses Oldtimertreffen. Wetter wird schön, evt. jemand sonst aus dem Club vor Ort?

pomato Offline




Beiträge: 48

30.09.2010 17:54
#8 RE: Vorstellung Antworten

Hallo Rainer,
schön, anscheinend gibt es noch mehrere ähnlich verrückte, die wohl auch diesselben Automarken anziehend finden. Mit Ratschlägen zum 914/6-Umbau oder auch nicht kann ich Dir mit Sicherheit helfen, da ich in dieser Szene sehr aktiv bin und auch ständig Fahrzeuge ankaufe, ausschlachte und eigentlich ein notorischer Ersatzteilsammler bin. Ich kenne so gut wie jede Schraube am 914 - und mittlerweile auch fast alle an den alten 911-ern.
Der Tiger läßt mich eigentlich schon seit Jahren nicht los, nur die Tatsache, dass man so gut wie keinen auf unseren Strassen sieht, lässt ihn bei mir manchmal in Vergessenheit geraten.
Mit einem 2.4E hast Du aber auch ein technisch anspruchsvolles und hübsches Gefährt - weiterhin viel Freude damit !!!
Auf der Bodensee-Klassik in Friedrichshafen dieses Jahr stand auch am Samstag ein schwarzer Tiger mit Schweizer Zulassung - gehört der evtl. einem aus dem Forum hier ? Wirklich wunderschön !!! Ich hänge mal ein Foto an - bei so einem kleinen Kreis, kennt den bestimmt jemand und kann ihn wegen des Zustandes loben ...

Hat den eigentlich keiner weitere Infos zu dem in Holland angebotenen orangenen Tiger, der noch nicht ganz vollendet sein soll ?

Gruß

Martin

Angefügte Bilder:
100_3710.JPG  
DJ Offline

CM


Beiträge: 657

30.09.2010 18:39
#9 RE: Vorstellung Antworten

Hallo Martin,

der orange Bausatz war schon mal kurz Thema in diesem Beitrag: Suche Tiger
Da sind übrigens auch noch viele interessante Anregungen für Neueinsteiger zu finden.

Gruß
Dietmar

pomato Offline




Beiträge: 48

30.09.2010 21:55
#10 RE: Vorstellung Antworten

Hallo Dietmar,
ich habe diesen Beitrag schon zweimal durchgekämpft, aber so richtig eindeutig waren die Aussagen zu dem orangenen Puzzlespiel noch nicht.
Ich habe mir vom Verkäufer schon zusätzliche Fotos schicken lassen, aber da ich mich bei den Modellen ja noch nicht auskenne, kann ich höchstens versuchen die handwerkliche Arbeit von Ferne zu sichten, aber nicht wirkliche grobe Schnitzer, etc. zu erkennen.
Ist er ein "Alger" (um mal meine neue Vokabel anzuwenden ...) ? Hat ihn schon jemand aus diesem Forum angesehen ? Was ist der Verkäufer für ein Mensch ???

Gruß und danke für Rückinfo ...

Martin

P.S.: Vielleicht sollte ich diesen Text auch mal im entsprechenden Beitrag ("Fred") eintragen ...

DJ Offline

CM


Beiträge: 657

01.10.2010 07:35
#11 RE: Vorstellung Antworten

Hallo Martin,

stell die zusätzlichen Bilder doch mal hier rein. Wenn verfügbar auch die Nummern von den Plaketten auf dem Windlauf rechts.
Damit kann man vermutlich schon einen Eindruck bekommen. Die folgenden Kommentare könnten bei der Entscheidung helfen, ob man ihn sich live anschauen sollte. Da jeder unterschiedliche Ansprüche und Prioritäten hat, hilft letztlich sowieso nur, sich selber vor Ort die Qualität der Arbeiten anzuschauen und dann die finale Entscheidung zu treffen.
Fahr dann doch einfach mit Zugfahrzeug, Anhänger + Cash in der Tasche mal hin, park den Hänger vorher irgendwo für den Verkäufer nicht sichtbar und schau die Kiste an. Wenn sie gefällt, mach erstmal ein "unverschämtes" Angebot und wedel dazu mit den Scheinen. Wenn dann der Verkäufer inzwischen ausreichenden Leidensdruck hat,.....

Gruß
Dietmar

Deichkind Offline



Beiträge: 9

03.10.2010 21:37
#12 RE: Vorstellung Antworten

Hi Martin,

ich suche ja auch noch.
Zurzeit baue ich noch am Tigerkäfig. (Die Garage ist nun fast fertig, aber hat leider auch 50% mehr Geld und 100% mehr Zeit gekostet als geplannt)

Deshalb war ich hier im Forum nicht mehr aktiv und der Tiger muss auch noch warten .
Und darf leider nur suchen und noch nicht zuschlagen....Einmal habe ich mich schon geärgert, da war einer in Dänemark zu verkaufen, der passen hätte können.

Aber hier etwas was vieleicht für dich passen könnte.
Falls du einen Alger retten willst, dann gibt es hier gerade einen:

Alger auf ebay UK

Grüsse

Aus dem Norden

Kai


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
pomato Offline




Beiträge: 48

03.10.2010 21:53
#13 RE: Vorstellung Antworten

Hallo Kai,
danke für den Tipp, den hatte ich auch schon entdeckt! Aber ich glaube, der würde jeden Käufer mehr als unglücklich machen!
Der ist dann schon eher etwas für die Hardcore-Restaurierer !

Gruß und lass Dir Zeit mit dem Käfig !!!

Martin

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

04.10.2010 16:34
#14 RE: Vorstellung Antworten

Diese "Karre" ist ja schon nach anhand der Fotos Schrott, live wahrscheinlich 2 mal Schrott.
Außerdem ist der "Algerumbau" ebenfalls Schrott (Verstärkungen im Motorraum sind noch die vom Alpine)
Da kann man nur sagen:
FINGER WEG!!!!!
(Oder für 1000 Euro mitnehmen)

Gruß
Hans

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.178

16.10.2010 10:58
#15 RE: Vorstellung Antworten

übrigens der blaue Tiger vom Bodensee gehört einem unserer Freunde vom Swiss Tiger Club und ist ein sehr seltener MkII. Da nur wenige gebaut wurden - bis Chrysler ein Machtwort sprach - spielen diese aber preislich in einer noch höheren Liga

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz