Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.024 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
dan Offline



Beiträge: 2

19.08.2011 14:41
Alpine GT Beratung Antworten

Hallo an euch alle.
Ich bin Daniel komme aus Luxembourg und wusste vor 1 Monat nicht mal was Sunbeam ist. Heute bin ich schlauer, obwohl es noch viel zu lernen gibt.
Also meine Frau hat sich in einen Alpine Serie 3GT verliebt, Problem, das Auto steht im Süden von Frankreich, ca 900Km entfernt. Der Besitzer hat uns Fotos geschickt und soweit ich es beurteilen kann scheint der Wagen im Guten Zustand zu sein.


Hier ein Link zu den Fotos.

http://www.megaupload.com/?d=QZBTHYHK

Laut Besitzer soll es kein Problem sein ein Verdeckt zu montieren, er hat schon eins für 700Euro in Alpaga und das Gestänge könnte er aus England besorgen.
Ohne Verdeck leigt sein Preis be 12500€.

Was ist euro Meinung dazu, würde es sich lohnen die 900Km zu fahren um den Wagen zu besichtigen?

Danke im voraus
Gruss Dan

DJ Offline

CM


Beiträge: 657

19.08.2011 21:13
#2 RE: Alpine GT Beratung Antworten

Hallo Daniel,

schön, daß es wieder jemanden mehr gibt, dem diese schicken Fahrzeuge auch gefallen.

Die Karosserien sind recht komplex aufgebaut, bieten einige mit viel Aufwand zu bearbeitende Ecken und werden leider zu oft nur oberflächlich aufgehübscht.
Gerade weil es schon entsprechende Verliebtheitsbekundungen gibt, würde ich empfehlen, die Vernunftseite nicht aus den Augen zu verlieren.

Einen wichtigen Schritt haste ja schon gemacht, um bei einem Kauf nicht unwissend auf die Nase zu fallen: Einstieg in unser Forum.
Jetzt brauchste eventuell nur noch die Geduld, Dich nicht unbedingt zu schnell auf eins der ersten entdeckten Fahrzeuge zu fixieren.

Selbst die besten Bilder können vieles verbergen. Deshalb ist es recht schwierig, darauf basierend eine klare Bewertung vorzunehmen.

Wenn ich mir auf den Bildern die Frontschürze und die "Gartenschläuche" im Motorraum so anschaue, habe ich nicht den Eindruck, daß der GT fachkundig bearbeitet wurde.

Gibt es eigentlich auch noch Bilder, die die einzelnen Schritte der Restauration bzw. Arbeitsschritte vor der Lackierung zeigen?
Für meinen Geschmack hat der eigentlich zu viele unsaubere Details, um bei so einem Preis den weiten Weg zu rechtfertigen.

Es gibt im Club immer mal wieder Fahrzeuge zu verkaufen, deren Zustand gut und bekannt ist.
Eventuell meldet sich ja jemand, der aktuell etwas Gutes im Angebot hat und nicht so weit von Luxemburg entfernt ist.


Gruß
Dietmar

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.178

19.08.2011 22:49
#3 RE: Alpine GT Beratung Antworten

Also einen GT umzubauen ist keine einfache Übung, da man nicht einfach den Roadsterverdeckrahmen anbauen kann. Vielmehr ist die Blechstruktur im hinteren Bereich völlig anders um mehr Platz für evtl. mitfahrende Kinder oder Gepäck zu schaffen. Hier sind also aufwendige Modifikationen notwendig.
Ergo entweder einen GT als GT fahren , d.h. ganz offen bzw. ggf. mit Persenning oder eben mit Hardtop. Wer ein Cabrio möchte sollte einen Roadster kaufen nichts anderes. Mir ist gerade ein rechtsgelenkter SIII Roadster angeboten worden. Falls Interesse besteht bitte eine PM schicken . Ich kann dann einen Kontakt vermitteln...

dan Offline



Beiträge: 2

20.08.2011 19:20
#4 RE: Alpine GT Beratung Antworten

Hi DJ und Bernd
vielen dank für eure Antworten. Ihr habt im Prinzip das bestätigt was ich auch schon gedacht habe. Der Besitzer sagt zwar das Auto sei im Original Zusand und nicht restauriert worden, aber so ganz kann ich das nicht glauben. Was den Umbau vom GT auf einen Roadster angeht bin ich auch einverstanden, (konnte meine Frau auch davon überzeugen :-)). Der Besitzer meinte das wäre alles kein Problem, da laut ihm die Modelle identisch sind nur eben ohne Verdeck. Also wir lassen es bleiben.
Ich bin in 2 Wochen geschäftlich in Bayern unterwegs und da wollte ich mir den hier mal ansehen : http://www.autoscout24.de/Details.aspx?i...13zoqu&sbs=Home
Ich glaube der ist hier im forum schon besprochen worden, konnte den Eintrag aber nicht finden. Auf jedenfall finde ich den Preis zu hoch angesetzt.

@Bernd danke für die Info, aber das Problem ist die Rechtslenkung. Da meine Frau wohl mehr damit fahren wird als ich und auch im Sommer damit zur Arbeit fahren möchte, ist Linkslenkung ein muss. Aber danke für den Typ.


Nochmal vielen dank und ein schönes Wochenende.

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.178

20.08.2011 21:10
#5 RE: Alpine GT Beratung Antworten

Rechtslenkung auf Linkslenkung umzubauen ist mit halbwegs überschaubaren Aufwand zu machen. Verstehe es aber schon und bevorzuge ebenfalls die linksgelenkten. Der weiße war ursprünglich nocht teurer, aber wenn er wirklich so gut ist wie der Besitzer ihn beschreibt dann ist er es auch wert. Zumindest wirkt er sehr original. Am besten mal anchauen mehr Bilder amchen und hier reinstellen, dann kann man weiter helfen...

Dieter ( Gast )
Beiträge:

11.09.2011 19:08
#6 RE: Alpine GT Beratung Antworten

Hi Dan
Hast Du noch Interesse an einen Alpine 3 GT Bj: 12/1963
Keine 900 km, sondern nur 90 km von Stadt Luxenburg: Saarland
Kannst dich ja melden: dieterklos@freenet.de
Dieter

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz