Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 337 mal aufgerufen
 Dies ist ein Forum in einer Kategorie
DJ ( Gast )
Beiträge:

07.02.2008 08:04
Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Hallo,

auf der Suche nach Drehmoment denke ich auch darüber nach, statt einen 289er oder 302er aufwändig zu stroken, meinem Kätzchen eventuell einen 351W einzupflanzen. Hat jemand Erfahrungen, was generell von dem Motor zu halten ist (Haltbarkeit, Thermik,....)?
Der Block des 351 ist etwas höher, als bei den 289/302ern. Geht der überhaupt in den Tiger rein, ohne die Karosserie zu verändern? Es könnte knapp werden, was z.B. den Abstand zu Motorhaube oder Spritzwand usw. angeht.
Gehen z.B. die Ventildeckel dann ohne Motorausbau oder -absenkung noch runter?
Wo sind die kritischen Bereiche?

Danke
Gruß
Dietmar

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 599

07.02.2008 14:46
#2 RE: Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Servus,
es läuft wohl ein Tiger mit einem 351er in England. Du mußt mit Sicherheit die Radhäuser massiv mit dem Hammer bearbeiten, da die Abgasanlage weiter nach außen kommt. Nach oben hin kommt es auf die Ansaugbrücke an.
Die Ventildeckel bekommst Du 100pro nicht mehr runter. Ich gehe davon aus, daß die Spritzwand schon bearbeitet werden muß, nur um den Motor reinzubekommen. Von der Demontagefreundlichkeit garnicht zu sprechen.
Willst Du dann den 351er stroken? Wenn ja, keine schlechte Idee, wenn nein, ist es den Aufwand nicht wert.
Dann baue einfach einen 347er Stroker ein. Der ist leichter, hat mehr Platz und geht genausogut. Und wegen dem "Aufwand": Einen 302er zu revidieren ist nahezu genauso teuer wie einen 347er oder 331er zu bauen. Wir reden hier von +-200 Dollar. Einen 351 zu integrieren ist der vielfach höhere Aufwand und lohnt nur, wenn ich dann einen 408er Stroker draus baue.
Und die Haltbarkeit: wieviel Kilometer fährst Du im Jahr???

Gruß
Hans

DJ ( Gast )
Beiträge:

08.02.2008 08:24
#3 RE: Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Hallo Hans,

das liest sich eigentlich noch schlimmer, als ich selber geschätzt habe.
So ein Zirkus kommt für mich bei einer frisch lackierten Karosse auf keinen Fall in Frage, selbst wenn sich 408 sicher gut anfühlen würde. Laufleistung schätze ich so auf 5 bis 6000 km im Jahr.
Dabei keine Drehzahlorgien, sondern mehr den Dampf aus dem Keller geniessen.
Hast Du Empfehlungen, bei wem man brauchbare und haltbare Sachen für 331 oder 347 bekommen kann?


Gruß
Dietmar

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 599

08.02.2008 08:46
#4 RE: Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Servus Dietmar,

schreib doch mal bitte, was Du erreichen willst (Maximalleistung, Hubraum, Drehzahlband).
Was kannst Du selbst machen, was willst Du in Deutschland machen?
Willst Du deinen vorhandenen 289er stroken oder einen komplett neuen Motor bauen?

Gruß
Hans

DJ Offline

CM


Beiträge: 605

08.02.2008 14:38
#5 RE: Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Hallo Hans,

Nennleistung ist mir wurscht, Drehmoment darf dafür "unbegrenzt" werden. Unten herum sollte er auf die leichteste Drosselklappenänderung reagieren, obenrum darf er ruhig bei 5000 zu machen. Da ich gerne auf Drehzahlen verzichte, muss das also aus Hubraum und hohen Strömungsgeschwindigkeiten im Ansaugtrakt kommen. Der Motor sollte etwas solides werden, das die nächsten 100.000km keinen großen Eingriff erfordert. So eine Art Lanz Bulldog mit V8-Sound eben.

Ein gut überholbarer kompletter 302er Non-Roller-Motor ist zerlegt vorhanden.
Fast neue Gussköpfe E7TE-PA und kleinere Holley's (390er und 450er) sind auch noch da.
Die Idee ist momentan, den Krempel zu überholen und eventuell dabei auch gleich zu stroken.
Bis auf Schleifarbeiten Zylinder, Lager usw. mach ich eigentlich alles selber.

Gute Komponenten für den Kurbeltrieb kaufen, in D den Block scheifen lassen und alles selber zusammenstecken ist ein möglicher Weg.

Gruß
Dietmar

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 599

09.02.2008 15:46
#6 RE: Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Servus,
wenn es dir um die Haltbarkeit geht, würde ich einen 331er bauen. Das Verhältnis von Pleuellänge zu Kurbelwellenhub ist einfach wesentlich besser.
Ich würde in US gleich einen gewuchteten Rotation Kit ordern.
Mit den Serienköpfen wirst Du mit Sicherheit das maximale Drehmoment rausholen, im oberen Bereich jedoch Leistung verlieren, aber das ist dir ja nicht so wichtig.
Als Vergaser würde ich doch auf einen 500er gehen. Auch ein 600er Holley Vacuum Secondary wäre eigentlich nicht zu groß.
Du mußt dir halt dann noch Gedanken über die optimale Nockenwelle machen. Eine Custom Nockenwelle wäre nicht schlecht und ist kaum teurer.

Gruß
Hans

DJ Offline

CM


Beiträge: 605

12.02.2008 06:56
#7 RE: Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Hi,

haste empfehlenswerte Bezugsquellen für die Sachen?
Wenn eh eine neue Nocke her muss, geht der Einbau einer Rollernocke? => Aufwand?

Gruß
Dietmar

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 599

12.02.2008 22:59
#8 RE: Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Hallo,
ich hab meinen Strokerkit bei DSS-Racing gekauft. Eigentlich sehr gute Qualität zu einen relativ vernünftigen Preis. Bei dem 331er von DSS musst Du nur den Block planen um die Kolben auf 0-Deck zu bekommen.
Bei der Umrüstung auf eine Rollernocke brauchst Du eigentlich nur andere Hydrostössel. Es gibt spezielle von Crane, die etwas kürzer bauen und wo immer 2 Hydros mit einem Linkbar verbunden sind um das Verdrehen zu verhindern. Sie kosten so ca 450 Dollar.
Da Du aber eh nicht auf maximale Leistung aus bist, sondern auf Drehmoment brauchst Du eigentlich keine zu mächtige Nocke, insofern würde eine normale non-roller auch funktionieren.

Gruß
Hans

DJ Offline

CM


Beiträge: 605

16.02.2008 10:53
#9 RE: Geht ein 351er Windsor in den Tiger? antworten

Hi,

der Gedanke an die Roller kam eher aus der Idee, innere Wiederstände und letztlich auch den Verschleis von Nocke und Stösseln geringer zu halten.
Also eine Roller mit einem zahmen Profil.

Gruß
Dietmar

 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen