Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 870 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
Seiten 1 | 2
Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

14.12.2008 11:32
Holbaykopf Antworten

Hallo,
kann mir jemand das Durchmessermaß der Einlaß- und Auslaßkanäle, eines Holbaykopfes sagen?

Viele Grüße
Andreas

So, ich muß jetzt wieder unter den Wagen!


bernd_st Offline

CM

Beiträge: 250

15.12.2008 11:10
#2 RE: Holbaykopf Antworten

Die genauen Maße muß ich nachsehen, bzw. gebe ich später durch. Allerdings wird es Dir nicht allzuviel helfen, da die Auslässe sogar kleiner sind als beim SV Kopf (Stichworte "Strömungsgeschwindigkeit" und "Drehmoment" bei unteren u. mittleren Drehzahlen). Einlässe sind allerdings größer.

Ergo: Man kann aus einem Serienkopf keinen Holbaykopf machen.
Besser ist es entweder einen guten gebrauchten Holbaykopf zu suchen oder einen serienmäßigen SV Kopf mit Hilfe der "David Vizard" Modifikationen zu tunen...

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

15.12.2008 16:59
#3 RE: Holbaykopf Antworten

Danke Bernd,
der Hintergrund ist der, die Holbayansaugbrücke hat andere Maße (kleiner) als die Einlaßkanäle des Serienkopfes. Und jetzt wollte ich die Unterschiede ergründen.
Was ist denn alles anders am Holbaykopf? Er wurde für hohe Drehzahlen ausgelegt, oder?
Und wer ist "David Vizard"? Was wurde denn dort am Kopf gemacht?
Fragen über Fragen, ich glaube ich komme mal auf ein paar Kaffee vorbei..scherz..

Viele Grüße
Andreas

So, ich muß jetzt wieder unter den Wagen!


rootesjunkie Offline

CM


Beiträge: 420

15.12.2008 22:32
#4 RE: Holbaykopf Antworten

Hallo,
vieleicht hilft das hier weiter.

Gruß
Thomas

Angefügte Bilder:
Holbayhead.jpg  
bernd_st Offline

CM

Beiträge: 250

16.12.2008 13:51
#5 RE: Holbaykopf Antworten

die Maße hast du ja jetzt von Thomas. David Vizard ist einer der Engine Tuning Gurus in England. Hat sich speziell mit Mini A-Serien und MGB Tuning einen Namen gemacht. Er war der erste Tuner der das Strömungsverhalten der Zylinderköpfe mit einer Flow Bench quasi -wissenschaftlich optimiert hat. Hier mal ein Bild von einem seiner modifizierten Alpine Köpfe:


Wie ersichtlich erweitert er den Bereich um die Einlaßventile fast bis zur Kopfdichtung. Dies geschieht in seichter Trichterform zum Zylinder hin. Die Amerikaner schwören auf diese Modifikation. Allerdings muss man sehr akurat arbeiten , d.h. alle Brennräume müssen hinterher ausgelitert bzw. gleich groß gemacht werden. Kompression wird durch das Aufweiten der Brennräume ebenfalls verringert, d.h. man muß beim Planen einiges an Material abnehmen und/oder Flachkolben verwenden. Denke das reicht erstmal als kleiner Exkurs ins ernsthafte Tuningreich (außerhalb von größeren Vergasern)...

Angefügte Bilder:
Vizard Headmod.jpg  
Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

16.12.2008 17:58
#6 RE: Holbaykopf Antworten

Hallo,
danke Euch beiden. Was ich suche ist der Durchmesser des Einlaßkanals direkt am Kopf.
Normaler Einlaßdurchmesser ist so um die 32-33mm.
Die Holbaybrücke hat 27mm am Übergang zum Kopf. Hat der Holbaykopf auch nur 27mm Einlaßdurchmesser, passend zu der Brücke?
Oder hat man dort eine „Düsenform“ geschaffen?

Diese Kopfbearbeitung ist bestimmt für den Renneinsatz gedacht und wenig Straßentauglich, oder?
Aber Bernd, ich staune immer wieder, was Du so alles in der Garage hast.;-)))
Ist schon interessant, wer sich alles damals so mit Tuning beschäftigt hat. War ja wohl mal ein beliebtes Rennvehikel.

Viele Grüße
Andreas

So, ich muß jetzt wieder unter den Wagen!


bernd_st Offline

CM

Beiträge: 250

18.12.2008 14:21
#7 RE: Holbaykopf Antworten

Wegen Holbay Einlasskanaldurchmesser muß ich nachmessen. Ganz im Gegenteil: Die Vizard Modifikation ist absolut straßentauglich solange man die Grundregeln wie beschrieben beachtet. Hab sie schon früher selber bei meinen Minis gemacht bzw. mit großem Erfolg gefahren.
Allerdings bis dato beim Sunbeam noch nicht. Mag die ganze Fräserei nicht wirklich. Zudem muß man so viel von Kopf abnehmen, daß man ihn beim nächsten Planen in die Tonne treten kann. Denke der Alpine hat auch mit nur leichten Verbesserungen genug Leistung.
Aber vielleicht sollten wir das beim nächsten Treffen einfach mal"ausfahren". Der direkte Vergleich Weber / Zenith auf 1600cc reizt mich schon mal...

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

18.12.2008 14:56
#8 RE: Holbaykopf Antworten

Hallo Bernd,

falls beim dem " ausfahren " noch ein Platz frei ist bin ich auch dabei. Wäre ein direkter Vergleich Zenith / 2 fach Weber / Weber einfach.
Ich hoffe, diesmal muss ich nicht auf halber Strecke zum Treffen die Segel streichen. Regen ohne Ende. und kein Verdeck ist schon etwas nervend.

Meinen Zylinderkopf habe ich nach diesen Vorgaben, sowie weiteren Modifikationen bezüglich der Ein- Auslasskanäle bearbeitet. Nach nur ca.40 Std. Bearbeitung an Brennraum, Kanälen, Ventilsitzen und Ventilen selbst, kann ich nur sagen, das der Drehmomentverlauf absolut geeignet für die Strasse ist. Nochmals danke an Bernd für das Bild.

Ich denke mal, 163 Nm ( gemessene auf Rollenprüfstand ) bei 3800 1/min gehen in Ordnung. Kann also jedem, der etwas Zeit und die passende Ausrüstung mitbringt die Geschichte empfehlen.

Mich wundert nur das relativ hohe Drehmoment meines Motors, trotz der langen Ansaugwege durch die Ansaugbrücke. Auf dem Papier mehr Drehmoment, ( glaube ich mal, kenne die genauen Daten nicht ) , als der Holbay Motor.

Was solls, Hauptsache es geht.

Als Abschluss noch ne Anfrage: Suche noch einen defekten Zylinderkopf vom S V. Möchte diesen an den Kanälen aufschneiden um die Maße für eine weitere Bearbeitung zu ermitteln. Habe halt keine Lust, irgendwann in Kühlwasserkanal zu landen.

Grüße, und allseits frohes schaffen

Thomas

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

18.12.2008 15:00
#9 RE: Holbaykopf Antworten

Und wenn ihr dann eine Messung der Zylinderköpfe auf einer Fliessbank braucht, bitte melden.
Hab ich zu Hause.

Gruß
Hans

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

18.12.2008 15:11
#10 RE: Holbaykopf Antworten

Zitat von tiger331
Und wenn ihr dann eine Messung der Zylinderköpfe auf einer Fliessbank braucht, bitte melden.
Hab ich zu Hause.
Gruß
Hans


das wäre absolute Klasse, bin gerade dabei mir eine neue Nockenwelle schleifen zu lassen, und arbeite an einem verstellbaren Nockenwellenrad zwecks genauerer Abstimmung der Steuerzeiten.

Falls Dein Angebot noch steht, werde ich gerne zu gegebener Zeit darauf zurück greifen.

Thomas

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

18.12.2008 17:19
#11 RE: Holbaykopf Antworten

Meine Garage, my home is my castle!

Das kann man über diesen und einige andere Beiträge schreiben.
Bernd leider werden wir einen 1600er Vergleich nicht hinbekommen! Der 1600er kommt die Tage an die Dialyse und wird Herztransplantiert.
Er wird die Tage einem 1725er (neu gelagert) weichen. Originalmotor wird überarbeitet(Originalzustand) und eingemottet.
Mal schauen wie gut der Neue, nach der Abstimmung dann läuft. Der Prüfstand wird nicht lügen. Vielleicht werde ich dann nächsten Winter mal auf PS suche gehen. Bei allem, darf die Alltagstauglichkeit nicht auf der Strecke bleiben.
Thomas ich bin kein Motorenbauer, nur Halbwissender, aber das Drehmoment bekommst Du über die langen Ansaugwege, weil eine längere Gassäule auf die Kurbelwelle drückt. Mal einfach beschrieben.
Wer kann mir sagen , wie ich einen Holbaykopf von außen, sprich im eingebautem Zustand, erkennen kann?
Bitte nicht schreiben, dass der Ventildeckel den Holbayschriftzug hat.

Viele Grüße
Andreas

So, ich muß jetzt wieder unter den Wagen!


bernd_st Offline

CM

Beiträge: 250

18.12.2008 18:43
#12 RE: Holbaykopf Antworten

An Hans: Ist ja geil, daß Du eine Fließbank zuhause hast.

An Andreas: Sorry to say, aber ein 1725er ist grundsätzlich kein ernsthafter Gegner für meinen Serie I . Hab den direkten Vergleich und mein V er - obwohl er 1800cc und Stage 2 Nockenwelle hat- kommt nicht annähernd dran. Pete seiner ebenfalls nicht. Liegt wahrscheinlich an den trägen Strombergs. Werden Pete seinen mal auf richtig gemachte Zeniths umrüsten. Mal sehen was dabei rauskommt.
Einen Holbay Kopf erkennt man an den relativ kleine Kanälen, bzw. den größeren Einlaßventilen. Soweit ich mich erinnere hat er auch keine Zentrieringe für den Ansaugflansch. Zudem fehlen die Röhrchen um die Zündkerzen- dies hatten allerdings auch späte Alpines.

An Thomas: Klar denke wir sollten mal wieder ein 400m Rennen machen. Allerdings gegen die Vizard Mod´s habe ich keine Chance...

Verspricht auf jeden Fall ein interessantes neues Sunbeam Jahr zu werden ;-))

Gruß

Bernd

Bernd

tiger331 Offline

CM


Beiträge: 613

18.12.2008 21:56
#13 RE: Holbaykopf Antworten

Thomas,
ist grundsätzlich kein Problem. Das einzige "Problem" ist, daß die Fließband auf eine 4.03" Bohrung abgestimmt ist. Ich glaub, der Alpine hat eine kleinere.
Wäre aber auch kein Problem, einen Adapter zu bauen. Die Bank ist jedoch mehr "Homemade" (Eine professionelle kostet so ca 10.000Euro)
Sie funktioniert zuverlässig und exakt in Form von Vergleichsmessungen. Es wäre ideal einen unbehandelten Kopf zu haben und diesen mit einem modifizierten zu vergleichen. Diese Ergebnisse sind dann auch absolut aussagekräftig.

Gruß
Hans

Hier übrigens ein Foto von der Bank
[img][/img]

[img][/img]

[img][/img]



Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

18.12.2008 22:24
#14 RE: Holbaykopf Antworten

Was man sich so alles bauen kann? Super!
Bernd Du weißt doch ab 3500 U/min geht bei mir der Drehzahlbegrenzer rein.
Alle Erfahrungen die Du über Jahre gesammelt hast, werde ich so schnell nicht aufholen. Das steht fest.
Ich bin aber auch mit dem dritten Platz zufrieden.
Also bis auf die Zentrierringe kann man nichts von außen sehen. Hast Du ein Bild von den Einlässen?

Viele Grüße
Andreas

So, ich muß jetzt wieder unter den Wagen!


bernd_st Offline

CM

Beiträge: 250

19.12.2008 11:10
#15 RE: Holbaykopf Antworten

An Hans: Sehr interessante Fließbank. Wollte ich auch schon immer mal haben. Ein Adapter von 102 auf 85mm (Alpine) sollte über ein eingeschobenes Rohr mit ca. 4mm Wandstärke machbar sein. Wäre mal ne super Geschichte für einen langen Winterabend. Würde dann mal 2 Köpfe, d.h. einen Serie und einen Holbay mitbringen...

An Andreas: Erfahrung ist das eine - aber "actual doing" das andere. Wenn ich nur mehr Zeit hätte. Bild folgt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz