Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 954 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Gast
Beiträge:

08.03.2010 15:47
#16 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Den Motor kauft ich in England als "rebulit engine"
Rebord + 20th, balcaned usw. Es stellte sich dann raus, daß der Kopf nicht gemacht war. Den Kopf lies ich dann hier machen mit neuen Ventile, Sitzringen vom BMW M3 usw. und etwas planen usw.
Dachdem der Motor lief fuhr ich nach Köln zu Viktor Günter auf den Prüftand. Dort wurde der neue Zündverteiler nochmals abgeglichen, eine elektrische Benzinpumpe mit dem notwendigem Druck (Piburg) eingebaut und die 40 DCOE auf dem Prüfstand eingestellt. Der Motor hat kein Lüfterrad mehr und ist auf elektrischen Lüfter umgebaut das bring nochmals 2 PS oderso.

Gast
Beiträge:

08.03.2010 16:03
#17 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Hier noch ein paar Bilder vom Kopf vorher und nacher.

Dateianlage:
Holbay Kopf vorher nachher.pdf
Holbay Kopf vorher nachher.pdf
Holbay Kopf - vorher nachher 1.pdf
Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

09.03.2010 18:40
#18 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Sieht ja wirklich sauber aus der Holbay Kopf. Besonders die nachgearbeiteten Wasserkanäle
gefallen mir. Das steht mir auch noch bevor.
Bin mal gespannt wie mein Kopf nach dem Schweißen aussieht...

Grüße

Thomas

SunbeamPower Offline

CM


Beiträge: 60

10.03.2010 15:00
#19 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Thermische Problem hatte ich mit dem Motor nie, doch die Vergaser kochten hin und wieder im Stop and Go Verkehr. Vor ein paar Jahren habe ich dann den Fächerkrümmer bis zum Y-Rohr mit Auspuff Thermoband umwickelt. Außerdem habe ich die Benzinleitung zu den Vergasern nicht mehr von vorne sondern von hinten über die Spritzwand geführt und zusätzlich isoliert, damit ist das Hitzeproblem der Vergaser nie mehr aufgetretten. Wenn ich wieder ein Motor aufbauen würde, würde ich auch den Schwung etwas erleichtern.

Bin mal auf das Ergebnis mit deinem Holbay Motor gespannt.

Grüße Ali

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

10.03.2010 18:50
#20 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Das Umwickeln der Krümmerrohre findet auch unter Fachleuten nicht nur
Befürworter. Die Aufheizung der Vergaser, bzw. des Benzins darin wird
bestimmt reduziert. Als Nachteil ist der fehlende Wärmeabfluss zu nennen,
was zur Überhitzung am Krümmer selbst, oder am Zylinderkopf führen könnte.

Ich selbst habe noch keine Erfahrung damit sammeln können, deshalb bin ich mir
auch nicht sicher, welcher Glaubensrichtung ich mich nun anschließen soll .

Zur Abschirmung meiner Vergaser wird ein gedoppeltes Alublech mit Asbestfüllung
genommen. Das sollte auch funktionieren.

Grüße

Thomas

SunbeamPower Offline

CM


Beiträge: 60

11.03.2010 09:21
#21 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Hallo Thomas,

wie hast du ein Alublech zwischen Vergaser und den Ansaugflansch hinbekommen?
Bei Linkslenker muß man den Vergaserflansch für die DCOE´s wie ein liegendes S modifizieren. Ich habe dies bewerkstelligt, indem ich den Holbay Ansaugflansch wie in der Zeichnung unten auseinander gesägt und wieder zusammen geschweißt habe. Oben zum Vergaser hin mußte ich ein Keil anbauen, damit die Vergaser wieder waagrecht sind. Dabei bleibt aber kein Platz für ein Blech, zumindest bei mir nicht.
Verwendest du die E128 Nockenwelle mit dem Standard Holbay Kopf (kleinerer Durchmesser im Ansaugkanal) oder mit aufgemachten Ansaugkanal wie beim S5?
Gruß Ali

Dateianlage:
Ansaugkrümmer Holbay.pdf
Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

11.03.2010 22:23
#22 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Hitzeschutzblech nach Anhang bei Fertigung, neuere Bilder habe ich noch nicht gemacht.
Ansaugbrücke ist die von Redline , also schon das S in der Brücke vorhanden. Die ist
allerdings nicht für meinen Holbay Motor.

Der Holbay wird absolut original aufgebaut. Heißt auch, das die Brücke - nur in der Position
auf den Alpine angepasst - sowie der Zylinderkopf in den von Holbay vorgesehenen
Maßen verbaut wird. Nockenwelle wird die E128 werden. Zum Einsatz kommen wird der Motor
jedoch wahrscheinlich nie, da was anderes im Motorraum seinen Dienst verrichten soll.

Als Anhang ein paar Bilder der Abdeckung und des neuen Schwungrads. Ist gerade mal ein
paar Wochen fertig.

Grüße

Thomas

Angefügte Bilder:
Hitzeschutz Frontseite (852 x 1152).jpg   Hitzeschutzblech mit Ansaugbrücke (1152 x 852).jpg   Schwungrad Oberseite (1152 x 852).jpg  
SunbeamPower Offline

CM


Beiträge: 60

12.03.2010 08:37
#23 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Das schaut ja alles super aus. Wo gibt es die Ansaugbrücke? Paßt der Motor mit der Domstrebe und ohne versetzen des Master Bremszylinder rein oder waren Modifikationen nötig?
Kannst Du mir bitte ein Link oder Adresse von Redline geben.

Danke Gruß Ali

SunbeamPower Offline

CM


Beiträge: 60

12.03.2010 08:56
#24 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Hallo Thomas,

habe Redline gefunden. Hat sich erledigt, nach etwas surfen fand ich ein Beitrag im SAOCA Forum.

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

12.03.2010 11:37
#25 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Muss dazu sagen, das ich aktuell noch einen einzelnen 45er Weber auf einer Lynx Brücke
fahre. Der Umbau auf Doppelweber mit Redline Brücke kommt erst nächsten Winter ins Auto.
Ist einfach noch zuviel Arbeit und ich finde einfach die nötige Zeit dazu nicht.

Aber auch die Redline kann nicht ohne kleinere Anpassungen verbaut werden. Die Abstützung
an der Spritzwand muss versetzt - oder weggelassen - werden. Zusätzlich sollte ein etwas
kürzerer HBZ verbaut werden.
Gibt es aber von HPracing oder Girling - etwas günstiger - bei ISA Racing zu kaufen. Andere
Quellen wird es bestimmt auch noch geben. Evtl. kommt von Wilwood noch etwas passendes in
Frage.

Grüße

Thomas

SunbeamPower Offline

CM


Beiträge: 60

12.03.2010 13:41
#26 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Ich habe mein Haupbremszylinder vorne ca. 5mm abgefeilt und den Flansch zur Spritzwand (macht ca. 10mm aus) ganz weggelassen.
Das Thema Abstützung habe so gelöst, indem ich die Befestigung über der Radmulde nach oben gesetzt habe und das Rohr wurde etwas um die Vergaser gebogen.

Angefügte Bilder:
CIMG4788.JPG   CIMG4791.JPG  
bernd Offline

CM


Beiträge: 3.203

12.03.2010 21:59
#27 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Thomas,

die Schwungscheibe ist ja noch viel extremer als die meinige. Hätte aber wirklich Bedenken, daß sie mir bei 6000+ Umin um die Ohren fliegt. Damit ist nicht zu spassen. Oder ist sie aus speziellem Material ?

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

13.03.2010 10:07
#28 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

So geht es natürlich auch und ist viel billiger als ein neuer HBZ aus dem Regal
von ISA Racing zu nehmen. Bei meiner Abstützung muss ich sicherlich noch etws
mehr tricksen, da ich vorhabe mit Luftfilterkasten zu fahren und den auch noch
so groß als notwendig ausführen will.

Bernd, ich hätte mich nie getraut unsere originale Schwungscheibe so zu berarbeiten.
Bei dem Gussmaterial würde die Angst vor Bruch immer vorne mitfahren. Diese Scheibe
ist eine komplette Neukonstuktion die nach meinen Angaben aus C45 ( ca. 640 N/mm² )
gedreht und gefräst wurde.

Außerdem habe ich peinlich darauf geachtet, das an den belasteten Stellen nirgendwo die
Wandstärke geringer als 9 mm ist. Um der Bruchgefahr entgegen zu wirken, sind an den Übergängen
keine scharfen Kanten sonder nur Radien angedreht, die so groß als möglich ausgeführt
wurden.

Die scheinbare Schwachstelle, also die Verbindung des äußerern Kranzes mit dem Innenteil, ist
weniger schlimm als sie erscheint. Die Funktion hier, beschränkt sich nur auf die Aufnahme des
Anlasserzahnkranzes und das Anlassen des Motors selbst. Fliehkräfte treten natürlich auch hier auf
ünd aus diesem Grund wird auf das Auswuchten besonders geachtet.

Nein, ich habe keine Angst und traue meiner Konstruktion . Ich hatte vorher Gelegenheit, mir
etliche Schwungscheiben aus dem Rennsport anzusehen, die Drehzahlen von bis zu 9000 bei
höherer Leistung aushalten müssen und auch tun.

Kann nur sagen, die sind wirklich filigran


Grüße und viel Spass bei der Retro Classics, trinkt doch ein Bier für mich mit..

Thomas

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.203

13.03.2010 18:43
#29 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

Genau mit einer solchermaßen bearbeiteten Gussscheibe hätte ich Dich für lebensmüde gehalten. Aber mit dem hochfesten Material könnte es gehen. Trotz allem hätte ich Flugzeugalu mit nicht durchstochener Struktur den Vorzug gegeben.

Du hast uns das Stichwort gegeben - wir haben ein Bier auf Dich mitgetrunken. Die Messe war wie immer aber das schönste waren die Clubkollegen. Rene, Markus, Hannes und Peter waren dabei. Und wir durften mal wieder eine von Markus gekaufte Leuchtreklame schleppen...

Präsident Offline

CM


Beiträge: 825

21.03.2010 09:50
#30 RE: SII auf dem Prüfstand Antworten

So SO schon wieder beschweren - aber wenn du dann bei mir in der garage hockst und es is nix zum anschauen drin dann gibts auch beschwerden. oder zum ausgleich caipi

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz