Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 133 Antworten
und wurde 2.923 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

03.03.2009 21:47
Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Hallo,
hat jemand eine Ölwanne + Meßstab für einen 1725er Motor rumliegen?

Weiß jemand wieviel die Ölwanne vom 1725er, im Bereich des ersten Zylinders, tiefer ist?

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

04.03.2009 12:38
#2 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Immer noch was neues,

wusste gar nicht, das es veschiedene Wannen für die unterschiedlichen Hubräume gibt.
Da bin ich doch mal gespannt, was unser Kandidat bei Günter Jauch für eine Antwort
aus dem Hut zaubert.

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.175

04.03.2009 17:46
#3 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Es gab nach meinem Wissen 3 unterschiedliche Ölwannen:

1) 1500-1600 er Block - Blech, außen angeschweisstes Ölpeilstabrohr

2) 1725 er - Blech, kein Ölpeilstabrohr

3) Holbay Hunter 1725 - Leichtmetallölwanne gerippt

Die Tiefe habe ich ehrlich gesagt noch nicht nachgemessen. Ihr müsst viel Zeit haben

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

04.03.2009 20:39
#4 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Zeit ist gut!!! Langsam werde ich ungeduldig und alles geht mir auf den Sa...
Bei meinem 1725er wurde eine Ölwanne vom 1600er verbaut. Was mich auch nicht gerade wunderte. Es passt ja alles...
Nur beim starten des Motors gab es so Klopfgeräusche aus der Ölwanne (Gott sei Dank, nur kurz laufen lassen). Schlimmste befürchtungen blieben aber aus... Nach Abbau der Ölwanne, stellte ich ein wenig metallischen Abrieb in dieser fest. Und genau in den Bereich des 1ten Zylinders. Erster Gedanke ist natürlich, falsche Ölwanne.
Der Motor vom 1600er zum 1725er sind identisch, das einzige der Hub wurde geändert, somit ein größerer Weg nach unten, in Richtung Ölwanne. Daher denke ich, dass die Mulde unter dem 1ten Zylinder unterschiedlich sein muß. Da ich aber keine Ölwanne der späten Serie habe, kann ich mir diese Frage auch nicht beantworten.

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

04.03.2009 21:20
#5 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Hallo Andreas, ich habe am Samstag gerade eine Ölwanne vom 1725er Motor abgeschraubt.

Werde morgen früh die Maße ermitteln und Dir mitteilen. Dein Beitrag hört sich für
mich irgendwie nach noch mehr Ärgernissen an.

Liege ich richtig, oder höre ich da nur die Flöhe husten ?

Gruß

Thomas

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

04.03.2009 21:26
#6 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Das wäre gut.
Aber wieso Ärgernisse? Hast Du auch eine 1600er verbaut?
Es kann auch sein das die Stehbolzen vom Pleuellager unterschiedlich sind, aber das wäre der nächste Schritt...

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

Dieter ( Gast )
Beiträge:

04.03.2009 21:33
#7 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten


Als ich damals umstieg von 1600 auf 1725 mußte eine andere Ölwanne her, hatte probleme mit der Ölpumpe. In der 1725 Wanne ist mehr Platz für die Pumpe.

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

04.03.2009 21:37
#8 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Hallo Dieter,
was heißt denn Platz? Waren die Schwallbleche im weg? Oder ist die Wanne tiefer? Und welche Probleme gab es mit der Ölpumpe? War es eine vom 1600er?
Fragen über Fragen....

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

04.03.2009 21:47
#9 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Habe wohl Deine Wortwahl falsch interpretiert. Ich selbst fahre den 1725er, bei dem ich auch mal wegen
eigener Dummheit die Ölwanne 2 mal abschrauben musste und die Ölpumpe getauscht habe, bis ich durch
Zufall gemerkt habe, das die Dichtung der Ölfilterplatte falsch montiert war.
Das Öl ging an der Dichtung vorbei in den freien Raum, Öldruck liegt dann bei 0,5 - 1,0 bar.

Bißchen wenig um gesund zu bleiben. Du siehst also, das jeder sein berühmtes Päckchen zu tragen hat.
Morgen weißt Du mehr - jedenfalls was die Höhe der Wanne angeht -, für den Rest drücke ich die Daumen.

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

04.03.2009 21:52
#10 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Zitat von Sunbeamer
Und welche Probleme gab es mit der Ölpumpe? War es eine vom 1600er?



Die Ölpumpen sollten vom 1600er und vom 1725er identisch sein. Lediglich die Zähnezahl
des Antriebes vom Verteiler varieren von 11 auf 12 Zähne.
Mache Dir noch ein paar Bilder vom Innenleben der Wanne.

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

04.03.2009 22:02
#11 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Nur die Ansaugsiebe sind anders...
Warum hat man wohl die Zähnezahl geändert? Es ändert sich ja nichts, bezogen auf Drehzahl, etc., oder?
Bilder sind immer gut und Maße auch.

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

04.03.2009 22:13
#12 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten
Ich mache Dir noch ein Bild der Ölpumpe vom 1725er. Die Übersetzung und Drehzahl muss immer gleich bleiben
und ist immer 2:1. Evtl. ist durch die geringere Zähnezahl, bedingt durch das größere Modul die Kraftverteilung
besser und / oder die Belastung auf dem einzelnen Zahn geringer.
Auf diese Weise wird möglicherweise einem schnelleren Verschleiß an den Zahnflanken entgegengewirkt.

Sind aber nur Mutmaßungen.
Ich weiß immer noch nicht warum der 3. Nocken an der Nockenwelle um 0,9 mm kleiner ist als an allen anderen .
Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

04.03.2009 22:23
#13 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Also mal laut überlegen...
Das Modul ändert sich doch nur bei einer Durchmesserveränderung der Zahnräder. Die Kraft wird auf eine geringe Zähnezahl(11) übertragen, somit mehr Verschleiß der einzelnen Zähne. Oder umgekehrt bei 12 Zähnen. Drehzahl und Übersetzung bleibt gleich.
Vielleicht ein gleichmäßigerer, vibrationfreier Lauf der Pumpe. Besser für die Lager. Welche Pumpe hatte 12 Zähne? Die vom 1725er?

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

04.03.2009 22:39
#14 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Das Modul definiert sich aus dem Durchmesser geteilt durch die Zähnezahl. Bei gleichem Durchmesser und
geringerer Zähnezahl wird das Modul größer. Die Kraft wird zwar auf - in diesem Fall 11 Zähne - weniger
Zähne übertragen, die aber massiver sind.
Aber, wie schon erwähnt ist es reine Vermutung von mir, warum im Laufe der Evolution der Sunbeam Motoren
das geändert wurde.

Die Zähnezahl bei den 1725er beträgt 11 Zähne. Diese Angabe beruht allerdings nur auf den Erfahrungen und
Messungen - simples Nachzählen der Zähne - bei meinen 3 Motoren mit 1725 ccm. An Literatur mangelt es mir
in diesem Bereich.

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.175

05.03.2009 10:07
#15 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Quark ! Die Ölpumpen von 1600er und 1725 sind völlig unterschiedlich. Aufbau, Sieb und Zähnezahl sind anders. Für frühe Pumpen gibt es nur noch Überholkits (neue Förderräder), während es die 1725er Pumpen noch komplett neu gibt. Grundsätzlich ist aber ein Umbau eines frühen Motors auf 1725er Pumpe möglich wenn man das Antriebstück incl. Ritzel und die Nockenwelle wechselt. Ggf ist auch Wechsel der Ölwanne nötig oder Modifikation der Schwallbleche...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz