Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 133 Antworten
und wurde 2.928 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
bernd Offline

CM


Beiträge: 3.178

29.03.2009 23:25
#46 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Au weia, das heißt Du hast den Steuerdeckel nicht gar nicht runter gehabt . Ein absolutes MUSS bei jeder Motorrevision...

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

29.03.2009 23:30
#47 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Ich nicht, aber der, der ihn überarbeitet hat. Der Motor war komplet auseinander. Jeder Fehler ist denkbar....
Aber ich arbeite mit Hochdruck am "Druck".

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.178

29.03.2009 23:36
#48 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Wenn einer, der sich mit Sunbeams -oder zumindest Engländern- nicht auskennt den Block überholt hat sind Fehler vorprogrammiert...

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

29.03.2009 23:41
#49 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Das war sein vierter Sunbeam-Motor den er überholt hatte. Die anderen laufen in seinen Alpines...
Da gehe ich von aus, dass er "fast" alles richtig gemacht hat.
Was mich aber noch stutzig macht, ist dass der Motor beim ersten starten seine ca. 3,8 bar hatte
und jetzt ob kalt oder warm nicht mehr über 2 bar kommt. Dann kann doch wirklich nur etwas klemmen.

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.178

29.03.2009 23:45
#50 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Also doch erstmal das Ventil checken

Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

29.03.2009 23:50
#51 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Spätestens am Mittwoch, oder wann kommst Du nach Essen, werden wir das Problem lösen...

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

SvenO. Offline

CM


Beiträge: 138

30.03.2009 12:16
#52 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Ich habe mal in meinen Werkstatthandbuch geschaut.
Da ist der Öldruch bei heißen Motor mit 2,8 bar (kp/cm2) angegeben.( Für Motor 1724ccm )
Mein Öldruck pendelt im Betrieb tatsächlich auch in dem Bereich. ( Serie 4, 1600er )

Mache mir jetzt auch Sorgen, daß auch mein Öldruck zu niedrig ist.

Mein Blutdruck geht hoch!!!

Gruß

Sven

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.178

30.03.2009 12:46
#53 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Kommen am Mittwoch nach Essen. Bring die Ventile einfach mit...

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.178

30.03.2009 12:54
#54 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

An Sven:

bevor wir jetzt alle anfangen über den richtigen Druck zu philosophieren zuerst mal folgende Frage:

Welches Öl fährst Du ? Nochmal für alle: Das empfohlene Öl für Alpines ist 20W50 reines Mineralöl "nothing else". Nix synthetisch, Einlauföl, Leichtlauf o.ä.

Als 2. Schritt würde ich immer besagtes Öldruckventil überprüfen. Wirkt Wunder, leider setzen sich dort immer wieder kleinere Partikel die das ordnungsgemäße Schließen des Steuerkolbens beeinträchtigen

Final wäre auch noch interessant wieviele Kilometer dein Motor runter hat. Evtl. ist es auch nur normaler Altersverschleiß...

Gast
Beiträge:

30.03.2009 13:19
#55 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Bis Mittwoch möchte ich gerne wissen welche Ursache das hat.
Ich habe mir jetzt eine Platte mit Ventil und Manometer gebaut um den Öldruck von der Pumpe zu messen.
Aber als erstes wird das besagte Ventil ausgebaut und dann geht es an die Pumpe.
Dann weiß ich zumindest wo es nicht her kommt.

An Sven: Das was Bernd zu den Ölen sagt, kann ich nur bestätigen.
Ich fahre 20W50 und ich habe selbst bei 30°C Außentemperatur, im Stand bei warmen Motor,
immer noch 2 bar (bei meinem alten Motor 1600er)gehabt. Mein Vorbesitzer hatte 10W30 eingefüllt,
da sackte der Druck im Stand auf unter 1 bar ab. Öl macht vieel aus!
Aber einen höheren Druck im Fahrbetrieb konnte ich nicht feststellen und der ist eigentlich wichtiger.
Die Angaben in den Werkstatthandbücher, beziehen sich auch auf den Fahrbetrieb und dass bei relativ
neuen Motor.

An Alle: Für micht bleibt die Frage, welcher Druck ist kritisch? Kleiner 2bar, oder weniger?
Wann muß ich mit Schäden rechnen?
Oder anders gefragt, ab welchen Druck bekomme ich (über die Zeit)Klappergeräusche?


Viele Grüße
Andreas

SvenO. Offline

CM


Beiträge: 138

30.03.2009 13:34
#56 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Das richtige Öl fahre ich.
Aber ich glaube ich sollte wirklich das Öldruckventil überprüfen.

Leider weiß ich nicht genau die Kilometerleistung des Motors.
Habe den mal gebraucht erworben.
Kann also auch Altersverschleiß sein.

Komme am Freitag nach Essen, vieleicht seid Ihr dann schon dem Problem
auf die Schliche gekommen.

Gruß

Sven

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

30.03.2009 14:11
#57 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten
Nach den Beschreibungen würde ich mir vorerst mal keine Gedanken bzgl. eines größeren
Schadens machen. Bin mir fast sicher, das nach einer Reinigung der Lauffläche und des Kolbens
im " Öldruckzwischenblock " der Öldruck wieder stimmt.
Bei einem Prüfstandslauf meines Motors bei IOZ stieg der Öldruck kurz - ähnlich wie bei Dir -
auf fast 5 bar, um danach abzusacken und bei einem bar stehen zu bleiben. Nach der Reinigung
mit einem feinen Schleiffließ und Öl war die Welt wieder in Ordnung.
Öldruck bei mir ( 1725er ) kalt ca 4 bar, heiß bei 90 kmh ca. 3,3 bar, Stadtverkehr auch
heiß ca. 1,8 -2 bar.
Einzig bei langen Autobahnfahrten mit 130 kmh liegt der Öldruck nach dem Anhalten bei nur 1,2 bar.

Klappergeräusche kann es sehr schnell geben, wenn bei einem Gleitlager - wie zb. Kurbelwelle -
kein Druck mehr aufgebaut wird und die Welle nicht mehr auf dem Ölfilm " schwimmt ". Deshalb,
Motor sofort aus, wenn die Öldruckleute angeht. Auch einen geringen Öldruck wie 2 bar in höheren
Drehzahlen würde ich meinem Motor nicht zumuten.
Ab wann jetzt Klappergeräusche auftreten lässt sich natürlich nicht genau definieren.

Aber wie schon gesagt: Alles wird gut , bestmmt .
Sunbeamer Offline

CM


Beiträge: 1.029

30.03.2009 21:22
#58 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Problem erkannt, Gefahr gebannt. Problem 2) war es!
Ich kann es nicht Glauben, bei beiden Ölfiltergehäusen funktionierten die Ventile nicht.
Bei dem frühen Gehäuse hing das Ventil und bei der späten Serie war es leichtgängig, funktioniert aber immer noch nicht.
Scheint wohl ausgenudelt zu sein.
Druck liegt jetzt bei ca. 3,8 bar kalt und 3,5 warm (nicht heiß) im Stand.
So jetzt noch einige Restarbeiten und dann nach Ostern zum Einstellen und HU.
Danke an die Helfenden.

Viele Grüße
Andreas

So, ich schau mal wieder rein!

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

30.03.2009 23:41
#59 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Dann ist bei dem leichtgängigen Ventil entweder die Feder lahm, oder sie wurde
irgendwann im Laufe der Jahre gegen eine falsche, mit zu geringer Federrate
ausgetauscht.

Na dann, freie Fahrt für freie Bürger .

SvenO. Offline

CM


Beiträge: 138

31.03.2009 08:21
#60 RE: Ölwanne Serie V gesucht Antworten

Schön Andreas,

Dein Leiden hat ein Ende und ich weiß was ich am Wochenende zu tun habe.
Auf diese Fehlerquelle wäre ich ein Leben nicht drauf gekommen.
Ist doch schön wenn solche " alte Hasen " wie den Bernd und natürlich auch
alle Anderen als Ratgeber hat.
Es lebe das Forum!!!!!!

Gruß und bis Freitag

Sven

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz