Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sunbeamclub-Deutschland
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 187 Antworten
und wurde 13.730 mal aufgerufen
 Sunbeam Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
bernd Offline

CM


Beiträge: 3.203

05.03.2013 19:15
#91 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Vermurkste oder weggerissene Gewinde fuer die Stosstangenaufnahme sind fast normal. Du liegst richtig, d.h. das vordere Teil des Laengstraegers muss aufgeflext werden um an die Mutter zu kommen. Grosse Toleranzen sind ebenfalls normal , allerdings auch oft bedingt durch kleinere Unfaelle die sofort ueber die stossstangenhalter in die Laengstraeger eingeleitet werden...

Camaro Offline



Beiträge: 115

06.03.2013 10:46
#92 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Ok,
neue Mutter ist schon bestellt.
An der Aufnahme von der Beifahrerseite wurde eh schon rumgebastellt, anscheinend war die mal ausgerissen und ist diletantisch wieder eingebracht worden.
Ich habe Gestern einfach mit den hinteren Aufnahmen weitergemacht.
Ich werde auch den Verdacht nicht los, dass es keine gute Idee war die ganzen Bauteile der Aufnahmen auf Null-Toleranz auszulegen... hab einiges schleifen dürfen um die krummen Wagenheberausfnahmen auszugleichen. Ich hatte ja eigentlich gehofft, die Aufnahmen evtl einmal für einen weiteren Sunbeam nutzen zu können... aber wenn es von Fahrzeug zu Fahrzeug solche Unterschiede gibt wird das schwer, trotz verstellbarem Abstand zwischen den Aufnahmen.

Ich überlege auch gerade die Front-Vallance jetzt schon runter zu reißen, dadurch müsste ich den wagen nicht so hoch heben um den motor raus zu holen, gleichzeitig komme ich besser an die Aufnahme um sie instand zu setzen. Spricht irgendwas gegen dieses Vorhaben?
Unter den Unmengen an Spachtel kamen an der Vallance Blechüberlappungen von mehr als 10cm zun Vorschein... Wer zum Teufel baut sich freiwillig solche Rostnester ein??

Gruß,
Thibaut

Camaro Offline



Beiträge: 115

06.03.2013 10:52
#93 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Achja,
ich würde mir gerne ein paar passende Gewindebohrer kaufen um die Gewinde nachschneiden zu können.
Gibt es eine Tabelle welche Gewinde verwendet werden? UNF und BSF oder nur UNF?

DJ ( Gast )
Beiträge:

06.03.2013 13:15
#94 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Hallo Thibaut,

wenn ich mich richtig erinner, hab ich im Werkstatthandbuch oder im Teilekatalog mal eine Liste mit den Abmessungen aller Schrauben gesehen.

Gruß
Dietmar

Präsident Offline

CM


Beiträge: 825

06.03.2013 20:56
#95 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Hi auf jeden fall nur unf und beim Motor Getriebe unc und unf. Im teilekatalog ist eine liste mit allen Abmessungen

Camaro Offline



Beiträge: 115

07.03.2013 00:06
#96 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Heute habe ich die Flux-kompensatoren montiert...
Ob man damit zurück in die Vergangenheit reisen kann und der wagen plötzlich wie neu da steht wird sich zeigen...








Camaro Offline



Beiträge: 115

08.03.2013 19:37
#97 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Heute ging es wieder weiter.








Die Diagonalstreben sind jetzt angebracht und sitzen spielfrei wie es sein soll
Dazu noch ein paar Bilder von den demontierten Aufnahmen.



Die Türen sind noch beweglich und lassen sich schließen, ich denke mit dieser Ausstattung kann ich mich langsam trauen den Wagen zu heben.

Gruß,
Thibaut

Camaro Offline



Beiträge: 115

15.03.2013 20:05
#98 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Nix los hier...
anscheinend bin ich grad der Einzige der schraubt
Kann man verstehen, ist ja auch schweinekalt draussen.
Heute hab ich die Rotisserie aufgebaut und konnte es nicht lassen... der Wagen war also zum ersten mal in der Luft.

Gaaanz vorsichtig... viel geguckt, mit viel Gefühl hochgekurbelt....
Und probeweise mal um ein Loch gedreht...
Ausbalanciert ist er recht gut, liegt sehr stabil im Augenblick. Man wird sicher noch ein wenig leichter drehen können wenn die Achsen raus sind.
Die fliegen übrigends als nächstes raus.

Ich konnte bei der Gelegenheit den Unterboden inspizieren. eigentlich noch echt gut beinander, hat mich gewundert. Gut, die Klassiker sind natürlich vertreten...
Vordere Blattfederaufnahme beidseitig an der Lasche gebrochen, aber eigentlich klar bei so einem schwachen Bauteil


Auf der Beifahrerseite ist der hintere x-frame abgang toast da wo das Ausfpuffrohr vorbei geht, an der Fahrerseite komischerweise nicht.

Vorne sind dürfen beide x-frame durchführungen neu.
Das wars eigentlich, beim schnellen Rundgang hab ausser einer verdellten Hebebühnenaufnahme und der total verdellten Ölwanne nix großartiges feststellen können




Hier auch nochmal ein paar aussagekräftige Horrorbilder von den Schwellern... auf der Innenseite sind sie erstaunlicherweise recht gut... aber Aussen
Das ist jetzt die Beifahrerseite, die Fahrerseite sieht ungefähr genauso aus.








Ich bin glücklich, dass die Rotisserie ihren Job anscheinend ohne irgendwelche Abstriche tut, der Wagen hat sinch beim anheben nur minimalst verzogen (ca 1mm) wenn die ganzen schweren Komponenten raus sind wird das auch nicht mehr sein (war elastisch, ist beim Absetzen wieder in den Ursprungszustand zurück)

Grüße,
Thibaut

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.203

15.03.2013 20:25
#99 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Richtig - nix mehr los mit den ganzen Couchliegern. Bei dem Wetter aber auch kein Wunder

Wunderschoene Bilder! Erinnert mich an schlimme Zeiten. Egal jetzt heisst's wohl erstmal Bleche besorgen. Keine Sorge kriegt man alles hin...

Die gute Nachricht sind die relativ gut erhaltenen Bodenbleche die schlechte die vorderen Blattfederaufhaengungen. Die sind aufwendig zu reparieren...

Präsident Offline

CM


Beiträge: 825

16.03.2013 13:51
#100 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Man muss ja nicht alles schreiben was man so zusammen bastelt aber mit deiner Karosse hast du doch mehr Arbeit als geplant. Das sieht ja noch ganz gut aus -bin gespannt was nach dem sandstrahlen noch über ist. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Camaro Offline



Beiträge: 115

16.03.2013 21:43
#101 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Heute hab ich die komische Auspuffanlage extrahiert und mit die Durchführungen näher angesehen...
In der Realität ist das Alles sehr viel besser als es auf den Fotos aussieht, klar gibt es fiese Stellen, aber das ist Alles Zeug mit dem ich gerechnet habe. wirklich üble Überraschungen hatte ich bisher nicht, kommt vieleicht noch.
Morgen werde ich mich mal an der Vorderachse versuchen, die Bremsleitungen sind schon ab, die Lenkung muss ich noch lösen.
Gibts da etwas was ich beachten sollte?

Ich werd mir jetzt auch noch einen besseren Schlagschrauber kaufen, das billigding von Güde taugt nicht wirklich zum Lösen größerer Schrauben (die hinteren Räder hab ich damit nicht ab bekommen.

Ich überlege auch gerade, den wagen nach dem die ganzen Antriebsteile draussen sind, auf den kopf zu stellen und so abzulegen, so dass die schweller entlastet sind ich aber trotzdem in tauglicher Haltung arbeiten kann, auch beim schweißen ist überkopf arbeiten ziemlich öde.

bernd Offline

CM


Beiträge: 3.203

17.03.2013 08:05
#102 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Na super. Bei der Vorderachse gibt's nicht viel zu beachten nur die untere Verzahnung der der Lenkgelenkwelle geht meistens nur schwer runter. Es emphielt sich Das Lenksaulenrohr oben und im Motorraum in den Haltern zu loesen, damit man es zu Innenraum schieben kann. Zudem muss die Sicherungsschraube des Gelenks ganz raus. Danach kannst Du Dich der Motor-getriebeeinheit zuwenden. Gelle- Rene stell doch mal Bilder rein. Gestern haben wir naemlich am Nachmittag seinen Motor rausgewuppt...

P.S. Vom umgedrehten Body halte ich nix, da Du Dich schwer tun wirst die Form der Schweller und Abschluesse richtig hinzubekommen

Camaro Offline



Beiträge: 115

17.03.2013 17:26
#103 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Danke für die Hinweise Bernd, die Lenksäule ist jetzt draussen, das ging ohne schwierigkeiten, war auch genug Fett/Öl drauf
Danach hab ich aber versucht noch die Pedale für Bremse und Kupplung auszubauen.
Denjenigen der sich DAS ausgedacht hat sollte der Blitz beim Sch*** treffen! Der sicherungssplint der oben in der hinterseten ecke den Blozen vom Pedal hält ist so unglaublich schwer erreichbar... keine Ahnung wie ich den ausbauen soll, ich komm noch nicht mal richtig mit ner Zange hin um die beiden Enden zusammenzudrücken
Gibts da einen Trick?

Thomas Offline

CM


Beiträge: 1.027

17.03.2013 22:31
#104 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

Wenn es beim Tiger genau so ist wie beim Alpine und davon gehe ich aus, ist der Ausbau recht simpel.

Die Pedaleinheiten kann man ganz einfach als ganzes lösen ohne die Bolzen zu entfernen.

Du musst nur am Kupplungs und Bremszylinder die oberen Schrauben und die Schrauben über den Zylindern
im Motorraum entfernen und die Pedale als Einheit herausnehmen. Eine zweite - oder Dritte - Hand als
Hilfestellung zum Festhaltern der Muttern im Fahrgastraum ist in diesem Fall schon hilfreich.

Mit dem Lösen der unteren Schrauben der Brems - Kupplungs - Zylinder sind dann auch diese abnehmbar.

Versuchs mal, sollte gehen...

Camaro Offline



Beiträge: 115

19.03.2013 16:05
#105 RE: Tiger zugelaufen.... Antworten

@Thomas:
BINGO so hab ich die Teile ausgebaut bekommen ohne mich näher mit den mistigen Sicherungssplinten befassen zu müssen.
Gestern ist auch die Tachowelle ausgezogen... das ging wiederum realtiv problemlos.
Aber da war schon mal jemand und hat rum gespielt, die Schraube die die Mimik im Getriebe hielt war mit einer ganzen Ladung Beilagscheiben versehen... das kann doch nicht original sein oder?
Hoffentlich ist das gewinde am Getriebe noch ok, das gewinde der Schraube war sehr grob.

Heute oder Morgen fliegt die Kardanwelle raus... Den Bremsschlauch für die Beifahrerseite muss ich auch noch lösen.
Das massekabel was vom Getriebe zur Fahrerseite an den Fahrzuegboden geht ist auch ab. Gibts da noch mehr?
Das Ölpeilstabrohr hab ich leider abgebrochen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
Salzburgring »»
 Sprung  
Sunbeamclub-Deutschland
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz